Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin Verena Büchner, studiere Gesundheitswissenschaften an der Technischen Universität in München und habe einen Praktikumsplatz für mein Pflichtpraktikum im Gesundheitsmanagement bei MANN+HUMMEL in Marklkofen ergattern können. Nein, Gesundheitswissenschaftler ist kein anderes Wort für Arzt. Um die Gesundheit des Menschen ressourcenorientiert und unter Berücksichtigung der interagierenden Kontextfaktoren verstehen zu können, werden in meinem Studiengang bio-psycho-soziale Aspekte, Fragen der Epidemiologie und der Strukturen des Gesundheitssystems beantwortet. Dabei beinhaltet er gleichzeitig ein großes Repertoire an Forschungsmethoden für wissenschaftliches Arbeiten.

Ich weiß zwar, dass das Treppensteigen die Ausdauer verbessert, das Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur trainiert und langfristig beim Abnehmen hilft. Für mein Studium wohne ich in München in einer Wohnung im 4. Stock. Ich muss zugeben, die meiste Zeit nehme ich jedoch bedauerlicherweise den Aufzug. Als ich am ersten Tag meines Praktikums bei MANN+HUMMEL bemerkte, dass unser Büro im 3. Stock liegt, stand mein erster Vorsatz fest: Jeden Tag Treppen steigen!

„Become a better version of yourself“

Bei MANN+HUMMEL ein Praktikum in meinem „Themenbereich“ zu machen, bedeutet mir viel. Da ich in meinen Semesterferien schon als Ferienarbeiterin in der Produktion vor Ort gearbeitet habe, konnte ich schon einen tiefen Einblick in das Firmenleben gewinnen und identifiziere mich daher sehr mit dem Unternehmen.

Nachdem ich ein Jahr lang im englischsprachigen Ausland gelebt habe, freut es mich umso mehr, dass die Abteilung des Gesundheitsmanagements in Marklkofen auch alle Projekte für die europäischen Standorte zentral entwickelt. So konnte ich meine Englischkenntnisse in Konzeptausarbeitungen und Telefonkonferenzen mit den HR Business Partnern anderer Standorte weiterhin anwenden.

Was mir am betrieblichen Gesundheitsmanagement so gefällt? Man bringt nicht nur Mitarbeiter dazu, sich (un-)bewusst einen gesünderen Lebensstil anzueignen. Nein, man lernt jeden Tag etwas Neues für sich selbst dazu. Wussten Sie zum Beispiel, dass das tägliche Treppensteigen von 400 Stufen, das ich durch den Gang ins Büro zu Beginn des Arbeitstages oder nach der Mittagspause in der Kantine bereits erfüllt habe, einer 15-minütigen Joggingeinheit entspricht?

Gesundheitsmanagement bei MANN+HUMMEL

Variety and creativity instead of monotony and boredom

Das Gesundheitsmanagement ist unglaublich vielfältig. Der ganzheitliche Blick auf Gesundheit mit Bereichen wie Ernährung, Bewegung und Entspannung, aber auch die unterschiedlichen Zielgruppen, die wir ansprechen, führen dazu, jedes Projekt anders zu gestalten. So war mein Arbeitsalltag immer sehr abwechslungsreich. Schon ab Beginn meines Praktikums wurde ich als vollwertiges Teammitglied angesehen und hatte so die besten Voraussetzungen, mich für mein Herzensthema motiviert zu engagieren. Ich wurde bei jedem Projekt integriert und konnte mich sofort einbringen. Ein Thema, das ich im Laufe meines Praktikums von Anfang bis zum Ende führen konnte, war das Karpaltunnelsyndrom – ein schmerzhaftes Kompressionssyndrom im Handgelenksbereich.

Handgelenk

Nach einem EU-HR-Summit, in dem das häufige Auftreten des Karpaltunnelsyndroms bei den Mitarbeitern angesprochen wurde, haben wir beschlossen eine Sensibilisierungsaktion zu entwickeln. Für diese wurden ein Erklärvideo und ein Aktionsflyer mit Übungen zur Vorbeugung bzw. Schmerzreduktion sowie ein Kommunikationskonzept in fünf verschiedenen Sprachen angefertigt. Ganz nach dem Motto „Kreativität ist der Spaß, den man als Arbeit verkaufen kann“ fühlte es sich für mich nicht als Arbeit an, ein Drehbuch und ein Storyboard für das Thema zu schreiben bzw. zu zeichnen und mich für den Aktionsflyer mit Übungen zur Schmerzreduktion im Handgelenksbereich fotografieren zu lassen.

Neben der Begleitung von für verschiedene Zielgruppen angefertigten Projekten konnte ich jederzeit mein Wissen über neue Entwicklungen in der Gesundheits- und Sportindustrie einbringen. So wurde das Büro kurzerhand in ein Fitnessstudio umfunktioniert, um die neusten Trends der Fitness- und Gesundheitsbranche auf den Prüfstand zu stellen.

Strength lies in innovative difference not in similarity

Die Nominierung unter die fünf Unternehmen mit dem besten Gesundheitsmanagement deutschlandweit war ein Highlight meiner Praktikumszeit. Durch die Vorbereitung auf das nachfolgende Audit konnte ich nochmal riesige Einblicke in die Organisation des betrieblichen Gesundheitsmanagements gewinnen. Hierbei lernte ich sehr viel; unter anderem, dass in einer Firma mit 20.000 Mitarbeitern alles ein bisschen anders abläuft als in der Uni gelernt. Am längst herbeigesehnten Audittag wurde mir wieder bewusst wie zukunftsweisend das Gesundheitsmanagement von MANN+HUMMEL ist und welche Vorreiterrolle dieses besitzt.

Dies konnten wir durch bisher gewonnene Awards wie den Human Resources Excellence Award, die IHK-Auszeichnung zum „Vorbildunternehmen im Gesundheitsmanagement“ sowie viele weitere Top-Nominierungen unter Beweis stellen. Im Oktober wird das Ergebnis des Audits bekannt gegeben. Ich bin positiv gestimmt, dass wir als bestes Unternehmen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement deutschlandweit aus dem Rennen gehen. Neben diesen spannenden Ereignissen konnte ich auch durch die Fahrt nach Stuttgart zur Corporate Health Messe sowie durch einige Gespräche mit Anbietern auf dem Gesundheitsmarkt vieles lernen.

Working hard and having fun

Die vielen unterschiedlichen Einblicke, Erfahrungen und Herausforderungen, das neu angeeignete Wissen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement und vor allem die inspirierenden Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten konnte, und ihre Lebensweisen, haben meinen Horizont in dem letzten halben Jahr enorm erweitert. Meinen Vorsatz konnte ich auch verwirklichen: So bin ich in den letzten sechs Monaten nur zweimal mit dem Aufzug gefahren und habe auf diese Weise meine gesunde Lebenszeit um einiges verlängert, denn jede Treppenstufe verlängert das Leben um ein bis zwei Sekunden. Deshalb blicke ich wehmütig auf die schöne Zeit zurück und hoffe, dass es kein Abschied für immer ist. Denn gesund@MANN+HUMMEL gestaltet das Leben der Mitarbeiter positiv – und auch meines!