MANN+HUMMEL als globaler Player in der Filtration expandiert weiterhin in unterschiedliche Märkte bezüglich Anwendungen aber auch bezüglich Regionen. Wir haben langjährige und gewachsene Beziehungen nach Südafrika und es wurde der Entschluss gefasst, noch näher an unsere afrikanische Kunden heranzurücken. Im November 2016 war es dann soweit und es wurde die jüngste Tochtergesellschaft im Konzern, MANN+HUMMEL Südafrika mit Sitz in Johannesburg gegründet. Unser Büro ist unweit vom Flughafen gelegen und ist daher an „das“ Drehkreuz des südlichen Afrikas mit Ländern wie Namibia, Botswana, Sambia und Simbabwe angedockt. Schon am Flughafen bekommt man ein Flair von Südafrika zu spüren: Sport hat einen sehr hohen Stellenwert und auf Bildschirmen kann man die letzten Cricket und Rugby Spiele verfolgen. Auf dem Weg zum Büro fährt man natürlich im Linksverkehr und wenn man sich am „robot“ –so heißen dort die Ampeln- orientieren möchte muss man wissen, dass die Sonne mittags im Norden und nicht etwa im Süden steht.

MANN+HUMMEL SüdafrikaNetzwerken

Unsere Kunden, vor allem Händler im Aftermarket, sind teilweise schon seit vielen Jahren im Filtrationsbusiness tätig. Ein Erfolgsrezept unserer Händler ist, dass sie Spezialisten in „ihren“ Marktsegmenten sind und genau die spezifischen Anforderungen kennen. Beispielsweise sieht die Filterausstattung eines Gensets –das sind Stationärmotoren zur Stromerzeugung- wesentlich anders aus, als die Filterausstattung von Gaskompressoren oder Trucks.

Um unsere Erfahrungen auszutauschen und unser Fachwissen „rund um die Filtration“ weiter zu erhöhen, hat unser MANN+HUMMEL Team in Südafrika zu einer Akademie nach Johannesburg eingeladen. Die intensive Vorbereitung mit persönlich gestalteten Einladungen hat sich ausgezahlt: wir konnten Teilnehmer aus der „JHB (=Johannisburg) area“, aus Namibia, Botswana, Simbabwe und Sambia begrüßen. Die Teilnehmer fanden perfekt mit Katalogen, Mustern, Notepads und Internetzugang ausgestattete Räumlichkeiten vor und die Akademie konnte ihre Pforte öffnen.

 

 

Wissen ist Macht

Wir haben mit unseren internationalen Händlern intensive praxisnahe Trainings rund ums Produkt durchgeführt und Hintergründe zu Applikationen vermittelt: worauf kommt es bei der Ölabscheidung in einem Kompressor an und was unterscheidet sie von der Ölabscheidung in einer Kurbelgehäuseentlüftung? Warum gibt es Motoren, die neben einem Ölfilter noch eine Zentrifuge haben und was bewirkt diese? Welche Möglichkeiten der Wasserabscheidung gibt es bei einem Kraftstofffilter? Wann wird welche Luftfilterart eingesetzt? Fake Produkte waren ebenfalls ein großes Thema: es sind im afrikanischen Markt Fälschungen im Umlauf bei denen nur nach Optik und Gewicht kopiert wird, sie erfüllen keinerlei Filtrationsfunktion und setzen die Maschine hochriskanten Betriebszuständen aus.

MANN+HUMMEL Südafrika

Unsere Händler wissen um diese Umstände und sind sehr qualitätsbewusst und ihre Endkunden können sich sicher sein, dass das Investment in den original MANN-FILTER langfristig die mit Abstand günstigste und sicherste Lösung in den rauen Umweltbedingungen Afrikas darstellt. Wir haben unsere Händler „hinter die Bühne“ blicken lassen und sie wissen um den Qulitätsstandard und wissen auch wo diese Qualität herkommt. Mit dem MANN-FILTER verkaufen sie Erstausrüster Qualität und sie sind in der Lage, dieses Bewusstsein auch bei Ihren Endkunden zu schärfen. Besonders geschätzt wurde die Vermittlung der vorhandenen Tools, um die richtigen Filter für die unterschiedlichen Applikationen schnell und zielsicher zu finden. Besonders gut, ist von unseren Händlern, unser mittlerweile umfangreiches Hydraulikprogramm aufgenommen worden: sie wissen, dass sie Filter rund um den Motor, rund um den Kompressor und rund um das Hydraulikaggregat als Vollsortimenter anbieten können.

MANN+HUMMEL Südafrika

Unser Team in Afrika: die Springboks in der Filtrationswelt

Zum Abschluss unserer Akademie wussten wir alle „wie der Markt tickt“ und sind sehr zuversichtlich, zur richtigen Zeit mit den richtigen Produkten an der richtigen Stelle zu sein. Jeder Teilnehmer bekam zum Abschluss ein hochwertiges Zertifikat welches die erbrachte Leistung bescheinigt.

Alle waren sich einig, dass sich selbst die weiteste Anreise von über einem Tag gelohnt hat. Zum Abschluss gab es im kleinen Rahmen ein ganz besonderes goody: wir haben ein Coaching durchgeführt das vom Händler direkt umgesetzt werden kann: wie entwickele ich „meinen“ Markt praxisnah und erfolgreich.

MANN+HUMMEL Südafrika