Ich möchte Ihnen gerne von meinen Erlebnissen und Erfahrungen während der vergangenen drei Jahre erzählen, in denen ich in China gelebt und gearbeitet habe. Ich durchlebe gerade eine schwierige Zeit, da mein Vertrag Ende Juni ausgelaufen ist und ich meine Rückkehr nach England vorbereiten musste. Und das, obwohl ich eigentlich gerne in Shanghai geblieben wäre. Es ist eine sehr emotionale Situation, und ich möchte die erstaunlichen und kostbaren Erfahrungen, die ich hier gemacht habe, gerne offen teilen.

Die Arbeit und das Leben in einer völlig anderen Kultur bringen für Ausländer und deren Familien viele Herausforderungen mit sich. Durch die Sprachbarriere, eine neue berufliche Ausrichtung mit erweitertem Verantwortungsbereich und die Sorge um die Sicherheit meiner Familie schwirrte mir zunächst der Kopf.

 

Daher nahm ich mir von Anfang an fest vor, die Sprache zu lernen. Dank des Unternehmens hatte ich einen hervorragenden Lehrer und ich stellte schon bald fest, dass ich viel weiter kam, wenn ich mich grundlegend auf Mandarin verständigen konnte.

Trotzdem unterliefen mir einige Fehler, sowohl im gesprochenen Mandarin als auch aufgrund von kulturellen Missverständnissen. Es kann schnell vorkommen, dass man etwas völlig Falsches sagt, was aufgrund der kulturellen Unterschiede aber natürlich nicht nur auf Mandarin, sondern beispielsweise auch auf Englisch passieren kann. Meine Kollegen hatten jedoch immer viel Geduld mit mir und waren gerne bereit, mir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dafür bin ich ihnen äußerst dankbar.

Meine Position – ein Teil des Teams

Ich hatte das Glück, in meiner Position von einigen sehr hilfreichen Kollegen vor Ort unterstützt zu werden. Meine chinesischen Kollegen legten eine Einstellung und Energie mit einer derartigen Anpackmentalität und einem Anspruch für gute Ergebnisse an den Tag, wie sie in neuen Unternehmen spürbar ist. Man hat das Gefühl, zu einer großen Familie zu gehören, in der sich alle gegenseitig unterstützen und aufeinander achten. Es herrscht ein starkes Teamgefühl vor. Aufgefallen sind mir auch die dynamischen Aufstiegsmöglichkeiten, die im Unternehmen eine große Rolle spielen.

Als Techniker für unsere Zentrifugenprodukte habe ich gemerkt, dass meine Kollegen immer gerne mehr über dieses faszinierende, wenn auch etwas andere Produkt lernen wollten. Nahezu täglich kamen sowohl von Kollegen als auch von Kunden und Lieferanten neue Fragen auf, die ich gerne beantwortete. Durch die Marktinformationen und die neuen Kenntnisse meiner Kollegen haben wir für die Zentrifugenprodukte in Asien eine vielversprechende neue Richtung gefunden, die viele Chancen verspricht. Daher möchte ich an dieser Stelle die hervorragende Arbeit meiner Kollegen loben. Es ist eine spannende Zeit für Zentrifugen in Asien.