Die Personalarbeit am Standort Marklkofen hat sich seit den 1980/90er Jahren grundlegend verändert: Umfasste die Kernaufgabe einst insbesondere die standortbezogene Personalbetreuung, so berät heute der konzernweit denkende HR Business Partner das Management als strategischer Partner im Unternehmen.

Mit rund 3.000 Beschäftigten ist Marklkofen der größte Produktionsstandort der MANN+HUMMEL-Gruppe. Um den Anforderungen eines modernen Personalmanagements gerecht zu werden, ist die Umsetzung des konzernweiten HR Business Partner-Modells einer der Schwerpunkte des Personalbereichs am Standort Marklkofen. Die HR Business Partner (HR BP) sind sowohl für die strategische Einbindung von HR-Themen in die unternehmerischen Entscheidungen als auch für die Einhaltung aller operativen personalwirtschaftlichen Prozesse verantwortlich.

 

HR BP handeln kundenorientiert in ihrem internen Markt und bieten Personalleistungen wie Personalplanung und -beratung, Recruiting und Personalentwicklung, Change Management und Qualifizierung an. Die HR Business Partner rücken zudem essentielle HR-Prozesse und HR-Richtlinien in den Fokus des Managements. Als Partner des Top Managements sind sie Mitglied in den Leitungskreisen von MANN+HUMMEL und wirken somit an der strategischen Ausrichtung des Unternehmens mit. Darüber hinaus umfasst ihr Verantwortungsbereich die internationale Entsendung von Fachkräften des Standorts zu anderen Tochtergesellschaften. Aufgrund der zentralen Mitwirkung trägt der Personalbereich so wesentlich zur Wertschöpfung des Unternehmens bei.

Auch die Rahmenbedingungen des Personalmanagements sind heute andere als noch vor einigen Jahrzehnten: Früher dachte der Personalbereich vor allem standortbezogen, war dadurch vielleicht ein Stück autarker. Heute orientiert sich der Bereich Human Resources stärker an konzernweiten Erfordernissen. Dabei geht es einerseits um die Standardisierung von Prozessen, IT-Systemen, Dokumenten und Leistungen, andererseits um ein konsequentes Change Management, denn Veränderungen sind heute an der Tagesordnung. Insbesondere in der Kommunikation mit Kunden und Dienstleistern hat aufgrund vielfältiger technischer Innovationen ein grundlegender Wandel stattgefunden. Unterschiedliche Zeitzonen und Örtlichkeiten sind mittlerweile für gemeinsame Meetings üblich.

Nichtsdestotrotz ist eine face-to-face-Kommunikation für die Personalarbeit, gerade am Standort, nach wie vor unerlässlich. Standortbezogene Themen wie Erarbeitung und Verhandlung lokaler Betriebsvereinbarungen oder von Schichtplanungssystemen sind auch weiterhin Bestandteil des Tagesgeschäfts der HR Business Partner. Genauso wichtig ist heute das Thema Flexibilisierung, denn die Auftragslage unterliegt ständigen Schwankungen und auch die Ansprüche der heutigen Bewerber an ihre zukünftigen Arbeitgeber sind enorm gewachsen, insbesondere im Hinblick auf flexible Arbeitszeiten. Am Standort Marklkofen werden deshalb rund 150 Teilzeitmodelle angeboten. Darüber hinaus gibt es eine Zeitkontenregelung und unterschiedlichste Gleitzeitmodelle. Von den ca. 3.000 Beschäftigten arbeitet nahezu ein Drittel in Teilzeit.

Auch die Ausbildung nimmt am Standort eine zentrale Rolle ein. Seit 1966, also seit mehr als 50 Jahren, wird am Standort Marklkofen praxisnah und bedarfsorientiert ausgebildet. Hierdurch profitieren beide Seiten: Dem Produktionsstandort stehen hochqualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung und die Auszubildenden haben nach ihrem Abschluss sehr gute berufliche Perspektiven. Jedes Jahr beginnen rund 26 zumeist gewerbliche Auszubildende ihre Berufsausbildung in der standorteigenen Ausbildungswerkstatt. Derzeit werden bei MANN+HUMMEL in Marklkofen etwa 80 Auszubildende beschäftigt.

Deutlich mehr Raum als früher nimmt heute die betriebliche Gesundheitsförderung ein. Unter dem Slogan „gesund@MANN+HUMMEL“ werden die Mitarbeiter bei einem selbstbestimmten gesunden Leben unterstützt. Neben dem Angebot zahlreicher präventiver Maßnahmen, etwa durch Betriebssport, Gesundheitskurse sowie Aufklärungskampagnen, finden vor allem auch die Bedürfnisse der Mitarbeiter Berücksichtigung bei der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung. Durch den demographischen Wandel wird die tägliche Arbeit der HR Business Partner stärker denn je von demographiebedingten Aufgabenstellungen mitbestimmt.

Aufgrund der vielfältigen Tätigkeitsfelder der Business Partner leisten diese einen maßgeblichen Beitrag dazu, dass MANN+HUMMEL Werk Marklkofen auch weiterhin für die Region ein „Great Place to Work“ bleibt.