Nachdem ich in Indien mein Studium abgeschlossen und fast zehn Jahre lang dort gearbeitet hatte, beschloss ich, an der Hochschule Pforzheim meinen MBA nachzuholen. Die Pforzheim Business School bietet nicht nur einen gut strukturierten Studiengang an, sondern kooperiert auch eng mit diversen Unternehmen bei Projekten, Gastvorlesungen und Exkursionen in verschiedenste Branchen. Studenten können so schon im Studium praktische Erfahrung sammeln. Dieser Kooperation verdanken meine MBA-Kommilitonen und ich die hervorragende Gelegenheit, dem Hauptsitz von MANN+HUMMEL in Ludwigsburg einen Besuch abzustatten.

Hochschule Pforzheim zu Gast bei MANN+HUMMEL

Leitende Angestellte von MANN+HUMMEL hielten sehr interessante Vorträge zu den Themen strategisches Management und Innovationsmanagement bei MANN+HUMMEL. Für mich als Studenten war es besonders faszinierend zu erfahren, dass genau die Konzepte, die wir in unseren Marketingvorlesungen kennenlernen, hier tatsächlich praktische Anwendung finden. Außerdem erfuhren wir, wie eine Idee im Unternehmen ausgebaut wird und welcher kritischen Schritte es bedarf, bevor der erste Einfall zur marktreifen Lösung wird. Ich freue mich nun ganz besonders auf unsere weiterführenden Kurse zum Innovations- und strategischen Management.

MBA Hochschule Pforzheim bei MANN+HUMMEL

Das Beste aber stand erst noch bevor: Nach den Vorträgen nahmen wir an einer Design Thinking-Übung teil. Für die meisten von uns – mich eingeschlossen – war dies eine völlig neue und aufregende Erfahrung. Unter Design Thinking versteht man kreative Strategien, die Designer während des Designprozesses anwenden. Unternehmen machen sich beim Design Thinking die Denkweise und die Methoden von Designern zunutze, um die Anforderungen potenzieller Kunden mit dem technisch Machbaren abzugleichen. Das Ziel dabei ist eine realistische Geschäftsstrategie, die in einen Mehrwert für den Kunden und in Marktchancen für das Unternehmen übersetzt werden kann. In der Übung wurde deutlich, wie sich eine Idee anhand eines bestimmten Modells sowie durch Kreativität und unkonventionelles Denken weiterentwickeln lässt. Dieser Ansatz ermöglicht es auch, sich Problemen und Problemlösungen umfassender anzunähern als in der reinen Designpraxis. Anwendungen finden sich in der Wirtschaft und im sozialen Bereich.

HS Pforzheim bei MANN+HUMMEL

Am Nachmittag wurden wir schließlich durch das Filtermuseum und die Produktionsanlagen geführt. Da ich aus der Automatisierungsbranche komme, begeistern mich automatisierte Fabrikumgebungen, hochmoderne Roboter und die praktische Anwendung von Technik im Werk und in der Produktion seit jeher.

Wir alle haben das abwechslungsreiche Programm und die Gelegenheit, zusammen mit echten Profis an einem Design Thinking-Workshop teilzunehmen, sehr genossen. Vielen Dank an MANN+HUMMEL für diesen ganz besonderen Tag!