Zum ersten Mal überhaupt beteiligte sich am diesjährigen MANN+HUMMEL Basketballturnier eine gemeinsame Mannschaft des MANN+HUMMEL Service Centers in Tschechien und von MANN+HUMMEL Tschechien.

Die Idee zur Teilnahme wurde ursprünglich durch ein ganz anderes Sportereignis angestoßen: den Ludwigsburger Citylauf, zu dem MANN+HUMMEL mit einem großen Team von Mitarbeitern aus aller Welt antrat. Darunter war im Vorjahr auch ein tschechisches Team. Bei dieser Gelegenheit kam einer meiner Kollegen mit einigen (sehr hochgewachsenen) Sportlern aus Spanien ins Gespräch. Der Grund für ihre Reise nach Ludwigsburg war das Basketballturnier 2016, das einen Tag zuvor stattgefunden hatte. Sie erzählten meinem Kollegen davon und ermunterten uns, doch ebenfalls ein Team zusammenzustellen.

Unser Weg zum Team

Basketball ist in Tschechien nicht sonderlich populär – die beliebtesten Sportarten sind Fußball und Eishockey. Daher waren wir uns anfangs gar nicht sicher, ob wir überhaupt ein Team zusammenbekommen würden. Wir brauchten mindestens sieben Spieler: fünf auf dem Feld, zwei auf der Ersatzbank. Tatsächlich kamen jedoch gleich 14 Kollegen zum Training, auch wenn aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht alle beim Turnier dabei sein konnten.

Am Freitag vor dem Turnierwochenende machten wir uns in drei Autos auf den zehnstündigen Weg von Nová Ves ins bosnische Tešanj. Während der Fahrt diskutierten wir eifrig unsere Spieltaktik und -strategie. Schließlich kamen wir müde, aber zugleich hoch motiviert an unserem Ziel an.

MANN+HUMMEL Basketballtunier

Die Freundschaftsspiele beginnen

Am Samstag stand unser erstes Spiel an. Der Schauplatz war eine Sporthalle, in der auch das örtliche Profi-Basketballteam beheimatet ist. Die Atmosphäre war umwerfend: Zuschauer aus der Region füllten die Ränge und feuerten alle Teams an. An zwei Tagen spielten wir vier Partien gegen unsere MANN+HUMMEL Kollegen aus Bosnien, Spanien, Frankreich und Deutschland. Zwei davon gewannen, zwei verloren wir. Doch viel wichtiger als das Ergebnis war die kollegiale, fast schon familiäre Atmosphäre, die zwischen allen Mannschaften und Spielern herrschte.

Das Turnier war von Anfang bis Ende perfekt durchgeplant. Vor Beginn der Veranstaltung hatten wir Gelegenheit, das Werk in Tešanj zu besichtigen und einiges über MANN+HUMMEL Bosnien zu erfahren. Zwischen den Spielen arrangierte das Organisationsteam zudem einen geführten Rundgang durch die Altstadt und zur berühmten Burg von Tešanj. Am Samstagabend genossen wir alle zusammen in einem traditionellen Restaurant die hervorragende regionale Küche. Dieser Abend stärkte den Teamgeist aller MANN+HUMMEL Basketballer.

Basketballtunier in Bosnien

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr – in Tschechien!

Nach zwei schönen Tagen verließen wir am Sonntag Tešanj mit dem Pokal für den dritten Platz. Wir alle haben dieses erlebnisreiche Wochenende sehr genossen. Nächstes Jahr wird das Turnier übrigens in Nová Ves stattfinden – Gastgeber sind dann das MANN+HUMMEL Service Center und MANN+HUMMEL Tschechien. Unsere bosnischen Kollegen waren tolle Gastgeber, und das hat uns motiviert, das Turnier 2018 (mindestens!) genauso gut zu gestalten. Schon jetzt freuen wir uns darauf, die Teams in Tschechien willkommen heißen zu dürfen!