Bewerbungsphase-FLOSSNeues Jahr, neuer Ausbildungsjahrgang

Auch in diesem Jahr sucht mein Ausbildungsbetrieb MANN+HUMMEL nach neuen Auszubildenden und Studenten – unter anderem für unser Werk in Sonneberg. Die Ausbildung startet zwar erst in ein paar Monaten, die Bewerbungsphase ist jedoch bereits in vollem Gange.

Letztes Jahr um diese Zeit war ich in der gleichen unsicheren Lage wie viele Schülerinnen und Schüler heute. „Welches Unternehmen ist das Richtige?“, fragte ich mich. Dass ich die richtige Entscheidung getroffen hatte, habe ich dann schon in den ersten Tagen bei MANN+HUMMEL gemerkt.

Nun, fast ein halbes Jahr später, möchte ich meinen Nachfolgern diese Entscheidung erleichtern und ihnen einen Einblick in das tolle Einführungs- und Gesundheitsprogramm geben, denn es zeigt, wie wichtig wir Auszubildenden für MANN+HUMMEL sind.

Die erste Woche bei MANN+HUMMEL Sonneberg

Los ging es mit einer allgemeinen Einweisung in das Unternehmen. Danach bekamen wir einige Basisinformationen zum Werk Sonneberg und die notwendigen Arbeitsschutzbelehrungen. Im Anschluss fand eine Begrüßungsveranstaltung für unsere Eltern, Verwandten und Bekannten statt, bei der uns viel zum Werk Sonneberg erzählt wurde. Später konnten wir uns bei einem Rundgang durch die Produktionshallen mit unserem Ausbildungsbetrieb vertraut machen.

Am nächsten Tag bekamen wir weitere Informationen über das Führen des Berichtsheftes, den MANN+HUMMEL Kodex und die Berufsschule. Anschließend zeigte uns Herr Eichhorn, unser Ausbilder, die Firma und erzählte viel Interessantes zu den Spritzgussmaschinen und unseren Produkten.

Am dritten Tag wies uns unser zweiter Ausbilder Herr Löffler in den Informationsschutz und die Nutzung des Internets ein. Frau Jennifer Lenk, eine Bürokauffrau, stellte uns anschließend die Jugend- und Auszubildenden Vertretung (JAV) im Werk vor.

Am Donnerstag trafen wir uns um 8:30 Uhr in der Lehrwerkstatt. Um 9:00 Uhr fuhren wir zusammen mit Herrn Löffler, Herrn Eichhorn und dem Veranstalter Herrn Müller zum Freizeitunternehmen Outdoor-Inn in Sonneberg-Neufang, wo Konferenzbikes für uns bereitstanden. Kurz darauf startete unsere 1½-stündige Tour durch Sonneberg. Im Anschluss sind wir gemeinsam mit den Ausbildern nach Neufang gefahren und haben uns nach einer Stärkung bei verschiedenen Spielen besser kennengelernt. Wir haben dort zum Beispiel ein Floß gebastelt und ein Zelt aufgebaut.

Unser Floß

Das Geld für unser gemeinsames Abendessen mussten wir uns später mit Pfeil und Bogen „erschießen“. Auf einer Zielscheibe waren verschiedene Beträge notiert. Jeder von uns hatte 3 Schüsse, mit denen er maximal 3 Euro erreichen konnte. Am Ende hatten wir stolze 18 Euro zusammen.

Gegen 18:00 Uhr kamen wir im Sporthotel in Steinach an und diskutierten darüber, welches Gericht wir zum Abendessen kochen wollten. Wir entschlossen uns schließlich für eine Nudelsuppe als Vorspeise, Hawaiitoast als Hauptgang und Salat als Nachtisch. Dafür sind zwei von unserem Team im nahe gelegenen Supermarkt einkaufen gegangen. Um 19:00 Uhr konnten wir endlich unser selbst gemachtes Abendessen genießen! Es war sehr lecker!

Den letzten Tag verbrachten wir im Klettergarten in Steinach. Dort mussten einige von uns ihre Ängste überwinden.

Hochseilgarten

Mein persönliches Fazit: Es war eine schöne, angenehme und interessante Woche. Wir finden es prima, dass MANN+HUMMEL so eine Begrüßungsveranstaltung für die neuen Auszubildenden organisiert. Wir kennen uns jetzt viel besser und gehen auch offener miteinander um.

Die Einführungstage bei MANN+HUMMEL haben den Wechsel von der Schulbank ins Ausbildungsunternehmen leichter gemacht und dafür gesorgt, dass wir uns schnell eingelebt haben. Trotzdem hat sich in unserem Alltag natürlich so einiges verändert. Damit wir trotz der Veränderungen gesundheitlich fit bleiben und optimal informiert sind, hat MANN+HUMMEL in der darauffolgenden Woche Gesundheitstage für uns organisiert, in denen uns vieles über unseren Körper, gesundes Leben und die Integration von Bewegung in den Arbeitsalltag vermittelt wurde.

Die MANN+HUMMEL Gesundheitstage

Dienstags trafen wir uns um 6:45 Uhr in der Lehrwerkstatt. Kurze Zeit später sind wir mit dem Bus nach Himmelkron in ein anderes MANN+HUMMEL Werk gefahren. Nach der Ankunft wurden wir von einer Auszubildenden aus dem 3. Lehrjahr empfangen. Diese hat uns in die Schulungsräume geführt, wo wir dann auf den Projektleiter Jürgen Pagel und die Auszubildenden des 1. Lehrjahres aus dem Werk Himmelkron trafen. Herr Pagel schulte uns in den Themen Gesundheit, Muskulatur und Nervenbahnen. Zwischendurch haben wir verschiedene Kraftübungen praktiziert. Zum Schluss besichtigten wir das Werk in Himmelkron.

Am Mittwoch besuchten uns die Auszubildenden aus Himmelkron in Sonneberg und Herr Pagel fuhr mit dem Stoff fort. Heute ging es um Themen wie die richtige Körperhaltung, den Herzkreislauf und die Abschnitte der Wirbelsäule.

Am Ende konnten sich auch die Himmelkroner Auszubildenden bei einem Werksrundgang unseren Standort in Sonneberg anschauen.

Unser Fazit: Die Mitarbeiter in Himmelkron waren sehr freundlich und zuvorkommend. Jürgen Pagel zeigte uns viele verschiedene Übungen, mit denen wir uns am Arbeitsplatz fit und gesund halten können. Das hat uns für den Berufsalltag sehr weitergeholfen.

Vielen Dank an unser Ausbildungsunternehmen MANN+HUMMEL für das tolle Programm in der Einführungswoche und an den Gesundheitstagen!

 

Habe ich Sie neugierig gemacht? Hier finden Sie die aktuellen Ausschreibungen für Berufsausbildungen, duale Studiengänge oder Praktika bei MANN+HUMMEL. Und damit es mit der Bewerbung klappt, hat Ursula Fritz, Ausbildungsleiterin von MANN+HUMMEL Ludwigsburg, ein paar Bewerbungstipps für Sie zusammengestellt.