Ich begann meine Arbeit bei MANN+HUMMEL im März 2012 als Operations Manager und im August des vergangenen Jahres übernahm ich die Betriebsleitung des Werks Querétaro in Mexiko. Diese faszinierende Erfahrung kommt zu meinen über 20 Jahren  Karriere hinzu, die nicht immer einfach war in einem Sektor der Automobilbranche, in dem traditionell kaum Frauen vertreten waren. Heute aber kann ich sagen, dass ich alle beruflichen Herausforderungen, denen ich mich stellen musste, gemeistert habe: Davon zeugen auch die Zahlen von MANN+HUMMEL Mexiko und die Preise unserer Kunden in den beiden letzten Geschäftsjahren. Das Wichtigste aber ist, dass ich durch meine Erfahrung einige Dinge gelernt habe, die ich heute mit Ihnen teilen will.

Operations Manager Maria Alcantar

Die Arbeit als Operations Manager

Meine Arbeit als Operations Director besteht im Wesentlichen in der Koordinierung verschiedener Teams, damit alle dieselbe Richtung einschlagen. Zu Beginn meines Tages treffe ich mich mit den Managern und Koordinatoren jedes Bereichs: Wir analysieren Indikatoren für Sicherheit, Qualität, Produktion und die Lieferungen des Tages und entscheiden gemeinsam über die wichtigsten Arbeiten, die nötig sind, um unsere Ziele zu erreichen. Wie Sie sich vorstellen können, ist für diese Arbeit eine gute Kommunikationsfähigkeit unverzichtbar. Die Erfahrung lehrte mich, wie wichtig eine funktionierende Kommunikation ist: Sie ist ein wichtiges Werkzeug, um zu koordinieren und zwischenmenschliche Werte innerhalb der Mitarbeiter zu festigen. Denn unsere Mitarbeiter– das dürfen wir nicht vergessen – sind der wichtigste Reichtum, der wichtigste Wettbewerbsvorteil  unseres Unternehmens.

Dass ich Frau und Mutter von drei Söhnen bin, hat mir sehr geholfen, meine Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. Obwohl ich bei meiner Arbeit viel reisen musste, war ich in wichtigen Momenten immer für meine Söhne da. Mutter, Managerin und Hausfrau zu sein, lehrt dich zuzuhören, zu vermitteln und dich in Personen hineinzuversetzen.

Und diese weibliche Empathie ist in meinem Arbeitsumfeld außerordentlich wichtig. Im Gegensatz zu Kollegen anderer Länder, in denen man unabhängiger arbeitet, suchen Mexikaner in ihrem Arbeitsalltag verstärkt den Kontakt zu ihren Kollegen. Wir schätzen die Unterstützung und Anteilnahme der uns Nahestehenden; wir schätzen es, Anerkennung zu bekommen, wenn sie verdient ist und Beratung, wenn sie notwendig ist. Vielleicht ist dies ein ganz eigenes Merkmal eines so familienorientierten Landes wie Mexiko. Allerdings bin ich auch davon überzeugt, dass Nähe und Kommunikation in jedem kulturellen Umfeld sehr nützlich sein können.

MANN+HUMMEL Mexiko besitzt eine Unternehmenskultur, in der menschliche Wärme als strategisches Mittel angesehen wird. Dazu beitragen zu können, macht mich ebenso glücklich, wie der Gedanke , dass wir mit Hilfe dieser Kultur mobilisieren können. Einerseits um unsere Unternehmensziele zu erreichen, aber andererseits auch, um zur Entwicklung unserer Gesellschaft beizutragen. Ein gutes Beispiel hierfür sind unsere sportlichen Veranstaltungen im Stadion von Querétaro. Teamarbeit, die Fähigkeit zuzuhören und Empathie sind der Schlüssel, um unseren wertvollsten Reichtum und größten Wettbewerbsvorteil erfolgreich führen zu können: Unsere Mitarbeiter.