In meinem letzten Blogartikel habe ich bereits den MANN Club von MANN+HUMMEL Singapur vorgestellt. Wir starteten die Initiative 2011, um die vielen verschiedenen Kulturen und Nationalitäten die in unserem Office arbeiten, noch näher zusammenzubringen. Über die Monate hinweg haben wir eine Vielzahl von Aktivitäten organisiert, beispielsweise gemeinsame Kochevents oder eine Karaokenacht.

Das Umweltschutz-Team

Den Umweltschutz für sich entdeckt

Doch immer häufiger kam vom Team des MANN Club der Wunsch, dass wir uns nicht nur „um uns selbst kümmern“ sondern unser Engagement auf gesellschaftlich relevante Themen ausweiten. Und so hat der MANN Club den Umweltschutz für sich entdeckt und im Büro in Singapur verschiedene Maßnahmen gestartet

Umweltschutz leicht gemacht durch PapierrecyclingPapierrecycling: Benutztes Papier wird nun in einem speziellen Behälter gesammelt, um es wiederzuverwerten bzw. beidseitig zu bedrucken

Energiesparen: Künftig wird die Klimaanlage im Bürogebäude stärker reguliert.

Informationsvermittlung: In einer Themenecke rücken wir Aspekte wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit ins Bewusstsein der Kollegen, sammeln Tipps zum Energiesparen und erklären die globale Erwärmung.

 

Umweltschutz in Schwung bringen

Für Europäer mögen diese Maßnahmen altbekannt klingen. Doch hier in Singapur stehen wir noch am Anfang – Mülltrennung in Privathaushalten wie in Deutschland kannten wir zum Beispiel gar nicht. Das ökologische Bewusstsein braucht Zeit und die Menschen müssen zum Handeln ermutigt werden. Bei der jungen Generation funktioniert das bereits sehr gut. Meine Tochter erfährt in der Schule alles über Klimawandel und Nachhaltigkeit. Auch die Regierung hat viel unternommen und zahlreiche Projekte ins Leben gerufen, die mittlerweile Früchte tragen: Einer Studie des „Asian Green City Index“ zufolge, gilt Singapur heute als eine der grünsten Großstädte Asiens.

Die Stadt überzeuge sowohl mit ambitionierten Klimaschutzzielen, als auch mit den Nationalparks, welche die Metropole durchziehen und zur Luft- und Lebensqualität der Menschen beitragen würden. Satellitenaufnahmen zeigen, dass die öffentlichen Grünflächen in nur zehn Jahren um zehn Prozent angewachsen sind und mittlerweile die Hälfte des Stadtgebiets bedecken. Auch die Bevölkerung wurde bei den Planungen mit einbezogen und steuerte ihre Ideen bei. Schließlich leben wir in Singapur nach dem Motto, dass jede Veränderung zuerst bei einem selbst beginnt.

Umweltschutz leben – auch im Büro

Spielerisch Umweltschutz erfahrenDeshalb fahre ich zum Beispiel ein Hybrid-Auto, vermeide den Gebrauch von Plastiktüten und spare Energie, indem ich die Klimaanlage reguliere oder ganz ausschalte.

Dieses Motto habe ich auch auf das Arbeitsleben übertragen. Wir sammeln ständig neue Ideen für den MANN Club. Im November haben wir ein Teambuilding-Event mit dem Umweltgedanken verknüpft: Wir haben uns auf Segways ausprobiert, das sind batteriebetriebene Elektroroller mit zwei Rädern, die je rechts und links vom Trittbrett angebracht sind. Das war einer unserer Versuche, umweltfreundliche Transportmittel zu nutzen.

Kürzlich habe ich hier auf dem Blog von einem Projekt aus England gelesen, bei dem die Kollegen in Eigeninitiative die Umgebung rund um die Fabrik gesäubert haben. Das und viele weitere tolle Ideen aus der globalen MANN+HUMMEL Welt würden wir gerne auch hier in Singapur umsetzen. Und mit dem MANN Club haben wir eine gute Basis etabliert, um auch in Zukunft Veränderungen anzustoßen.