Bewegtbild-Kommunikation gewinnt in zahlreichen Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Das liegt vor allem daran, dass durch Videos Informationen schneller und einprägsamer übermittelt werden können als durch reinen Text.

Auch bei MANN+HUMMEL sind Videos auf der Website und auf anderen Kanälen nicht mehr wegzudenken. Aus diesem Grund haben wir bereits 2012 einen eigenen YouTube-Kanal eröffnet, auf dem wir immer wieder interessante Unternehmenseinblicke hochladen.

Vorbereitung zu Dreharbeiten

Und was ist dein geheimes Talent?

Das aktuell wichtigste Thema, für das ein Drehtermin anstand, war die Vorstellung unseres neuen CEOs Werner Lieberherr. Wir haben uns lange gefragt wie der künftige Chef wohl so ist. Ein Video, besser gesagt ein spontanes Interview, sollte Licht ins Dunkel bringen und ich kann nur sagen: Unsere Erwartungen wurden übertroffen! Das Resultat sind drei Minuten ungefilterte Wahrheit, in denen er nicht nur seine Ziele für das Unternehmen offen legt, sondern uns auch amüsante und sehr ehrliche Einblicke in sein Privatleben gewährt – anschauen lohnt sich:

Für uns war wichtig, dass das Interview authentisch wirkt, daher haben wir keine Antworten vorbereitet und die Fragen erst kurz vor Drehbeginn mit dem neuen Chef besprochen. Zugegeben, ein komisches Gefühl war es definitiv das erste Mal auf den CEO zu treffen und ihn dann direkt für den Videodreh zu unterweisen: „Du sitzt hier, diese Kamera nimmt dich auf und pass auf mit dem Mikrophon über dir…“

Aber meine Nervosität war vollkommen unbegründet, denn nachdem er mir direkt bei der Begrüßung das Du anbot und die Atmosphäre mit ein paar Scherzen auflockerte, fiel auch das letzte Bisschen Anspannung von mir ab. Die größte Herausforderung war am Ende lediglich der Schweizer Dialekt, aber auch das nehmen wir einfach mit Humor, od‘r?

Obwohl so ein Videodreh natürlich von vorne bis hinten strikt durchgeplant ist, kam auch der Spaß nicht zu kurz und so können wir uns am Ende eines solchen Tages entspannt zurücklehnen und das Endergebnis genießen  – oder sind noch Fragen offen?