Kontakt mit Menschen, Kommunikation und Teamwork – so arbeite ich am liebsten. Und ich möchte etwas Neues schaffen und die Zukunft gestalten. Ein reiner Bürojob war für mich noch nie denkbar und ich will mich nicht in ein starres System pressen lassen. Nach dem Gymnasium habe ich an der Technischen Hochschule Management und Fertigungstechnik studiert und in Dänemark am VIA University College in Horsens meinen Master und später meinen Bachelor of Science mit Schwerpunkt Maschinenbau gemacht. Vor zwei Jahren habe ich dann noch ein Aufbaustudium an der Warsaw School of Economics abgeschlossen. Als Student arbeitete ich mehrmals während der Ferien in England, weil ich die Sprache lernen wollte, und kam so zu Filtron. Ich hätte nie gedacht, dass ich eines Tages hierher zurückkehren würde, obwohl ich dort schon damals viele Freundschaften geschlossen hatte.

Mein Wiedereinstieg als Produktionsleiter fiel mir deshalb sehr leicht. Davor hatte ich als Vertriebsingenieur und Designer für Pferdeställe gearbeitet. Ich merkte jedoch schnell, dass ich beruflich andere Ziele hatte, und wünschte mir eine kreative Arbeit mit einer Vision für die Zukunft. Bei MANN+HUMMEL habe ich meinen Traumjob gefunden Filtron suchte 2012 einen Leiter für den Bereich „EKO“ und ich nahm den Job an, ohne lange zu überlegen. Die Leitung der Produktionsabteilung war für mich eine neue Herausforderung. Zusammen mit meinem Team konnten wir eine deutliche Leistungssteigerung und Optimierung der Filterqualität erreichen.

Nach zweieinhalb Jahren bot man mir eine Stelle als Leiter der Technologieabteilung an – eine tolle Bestätigung meiner Arbeit. Heute leite ich eine Gruppe von 21 Ingenieuren. Ich pflege den persönlichen Kontakt mit jedem Mitarbeiter, denn ich möchte ein positives Arbeitsklima schaffen, in dem sich alle wohl und gut aufgehoben fühlen. Dazu tragen auch die zahlreichen Initiativen auf Unternehmensebene bei: gemeinsame Ausflüge, Picknicks oder unser privates Gesundheitswesen. Letztes Jahr haben wir viele neue Mitarbeiter rekrutiert und mittlerweile arbeiten wir mit vereinten Kräften, nutzen das Wissen aus gemeinsamen Erfahrungen und entwickeln neue Maschinen, Geräte und Werkzeuge für die Filterproduktion. So konnten wir die Arbeitseffizienz erneut steigern.MANN+HUMMEL Filtration Technology

Die Fusion mit MANN+HUMMEL? Ein weiterer Schub für unser Ansehen  

Unser umfangreiches Portfolio ist ein Markenzeichen unserer Firma. Wir produzieren über 2.000 unterschiedliche Filter für PKW, LKW und Industrieanlagen. Alle Materialien sind nach modernsten Qualitätsstandards zertifiziert. Neben der Umsatzsteigerung ist auch die Zahl der Mitarbeiter von 1.300 im Jahr 2012 auf heute 2.000 gewachsen. Wir sind eine anerkannte Marke, der die Kunden vertrauen.

Der entscheidende Wendepunkt in der Geschichte von Filtron war die Fusion mit MANN+HUMMEL. Wir wussten schon seit vier Jahren, dass wir verkauft werden. Natürlich fragten wir uns, ob der neue Eigentümer das hohe Niveau des Unternehmens würde halten können oder nicht sogar die Produktion ganz auflösen würde. Aber die Übernahme durch MANN+HUMMEL war für uns alle eine positive Überraschung. Denn die Fusion mit einem so erfahrenen Unternehmen konnte nur ein Erfolg werden. Die Unternehmensintegration verlief reibungslos und gemeinsam wurden wir ein konkurrenzlos führendes Unternehmen auf dem Markt. Wir sind alle überzeugt, dass die Entwicklung so fruchtbar weitergeht. Ich selbst lerne interessante Menschen und Standorte auf der ganzen Welt kennen und bin voll und ganz zufrieden mit der heutigen Situation. Ich denke, MANN+HUMMEL ist nicht nur das beste Unternehmen in unserer Region, sondern auch das Beste, das mir passieren konnte.