Ich würde Sie gerne auf einen kurzen Ausflug aus dem Alltag einladen, in dem ich Ihnen über meinen Auslandsaufenthalt im wunderschönen Australien berichte. Ende letzten Jahres hatte ich im Rahmen meines dualen Studiums bei MANN+HUMMEL im Fachbereich BWL-International Business die Möglichkeit ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule zu machen. Diese Chance ergriff ich direkt und begab mich somit Anfang September 2015 auf die 24-stündige Flugreise zur anderen Seite der Erde.

Trotz der vorherrschenden „Winterzeit“ im September in Australien, mit mindestens 15 Grad jeden Tag, lebte ich mich schnell in der Umgebung Brisbanes ein. Die Nähe zum Strand und mein Zimmer in einem Studentenwohnheim gefielen mir sehr gut. Die Idee eines intensiven Austauschs der Studenten, die aus allen Teilen der Erde kamen, wurde gefördert durch Aufenthaltsräume, Swimming-Pools und andere gemeinsame Aktivitäten. Generell wurden die Studenten verschiedenen Häusern mit je fünf Personen zugeteilt. In meinem Fall waren die Mitbewohner aus Kanada, Australien und Deutschland. Dieser multikulturelle Haushalt führte natürlich ab und an zu Spannungen, gerade wenn es um die unterschiedlichen Vorstellungen von Sauberkeit und den Essensgewohnheiten ging. Jedoch führte es auch dazu andere Lebensstile kennenzulernen und diese sehr zu schätzen.

Die Bond University, welche über einen einzigartigen Campus verfügt, war in unmittelbarer Nähe der Unterkunft.

bond-university

Das Niveau der Universität in Australien war nach meinem Empfinden ähnlich wie das an deutschen Hochschulen, jedoch wurde das Wissen auf andere Weise vermittelt. Mit wenigen Fächern pro Semester wird den Studenten eine intensivere Auseinandersetzung mit den einzelnen Fächern ermöglicht und somit auch Spezialwissen gefördert. Außerdem wird viel Wert auf Teamwork gelegt, das kam durch häufige Gruppenprojekte und anschließende Präsentationen zur Geltung. Die Zusammensetzung der Gruppen war ebenso international wie die Unterkunft. Diese Arbeitsweise förderte das interkulturelle Zusammenarbeiten stark. Zugleich bringt die kulturelle Vielfalt viele positive Denkanstöße und Betrachtungsweisen.

Somit baute ich mir schnell ein Netzwerk aus internationalen Freunden auf und reiste mit diesen zu sowohl nahen als auch fernen Orten. Beispielsweise, entschloss ich mich mit Freunden aus der australischen Universität und meinem aus Deutschland angereisten Bruder dazu, einen Road Trip durch das „Outback“ zu machen. Zu Beginn unserer Reise in Australien kauften wir uns gemeinsam einen alte Limousine (Baujahr 1986). Mit diesem durchquerten wir für ungefähr zwei Wochen die australische Wüste und erlebten dabei unglaubliche Abenteuer und sahen wunderschöne Orte.

Jedoch läuft so eine Reise nicht immer ohne Probleme. Zeitweise fuhren wir auf Schotter- und Sandpisten, was zu Staub Verwirbelungen führte und den Luftfilter stark belastete. Deswegen hatten wir ernsthafte Probleme mit diesem Filter, welcher übrigens nicht von MANN-FILTER oder einer anderen MANN+HUMMEL Marke stammte, mitten in der Wüste. Nichtsdestotrotz ging die Reise weiter und schlussendlich war es eines der atemberaubendsten Erlebnisse, das ich je hatte.

wueste

Die offene Kultur Australiens, die freundlichen und aufgeweckten Menschen und die wunderschöne Natur sind nur ein paar der vielen Highlights, die Australien zu bieten hat. Während der fünf Monate lernte ich nicht nur Personen aus verschiedenen Ländern kennen, sondern schloss auch Freundschaften fürs Leben.

bild-rainbow-beach

Bereits diesen Frühling besuchte mich einer meiner kanadischen Mitbewohner in Stuttgart und ich werde mich sicher revanchieren in den nächsten Jahren. Die persönliche Entwicklung in Hinsicht von kulturellem Verständnis, Reife und dem Bedürfnis die Welt und Kulturen erkunden zu wollen, welche dieser Aufenthalt mir ermöglichte, ist unbeschreiblich. Deswegen kann ich nur jedem, der so eine einmalige Chance hat, raten, diese auf jeden Fall zu ergreifen und auch andere dazu aktiv zu überreden!

Aktuell befinde ich mich am argentinischen Standort von MANN+HUMMEL, um meine internationalen Kompetenzen durch ein Auslandspraktikum weiter auszubauen. Einen Blogartikel über meine Erfahrungen in Südamerika werden Sie auch bald hier auf dem MANN+HUMMEL Blog lesen können.