Entwicklungspartnerschaft, Innovation, globaler Support und der One-Stop-Shop Gedanke– das sind die zentralen Themen des Filtrationsspezialisten MANN+HUMMEL auf der ComVac 2015, der weltweiten Leitmesse für Druckluft- und Vakuumtechnik in Hannover (13. bis 17. April 2015). Dr. Thomas Netsch, Leiter Geschäftsfeld Industry & Energy, erläutert den Mehrwert für Hersteller und Kunden der Kompressoren-Sparte.

Die ComVac ist DER Branchentreff. Wir freuen uns darauf, in Hannover mit unseren Kunden über aktuelle Entwicklungen und Kundenbedürfnisse in der Druckluft- und Vakuumtechnik zu sprechen. Unser Messeauftritt steht diesmal unter dem Motto: „Gemeinsam auf Kurs!“ Darin stecken mehrere Botschaften: Zum einen tun wir sehr viel für den Ausbau unserer globaler Strukturen, um unsere international aktiven Kunden überall auf der Welt vor Ort mit einem Netzwerk von mehr als 60 Standorten hinsichtlich Logistik-, Entwicklungs- und Produktionsthemen optimal zu unterstützen.

Weiterhin bietet MANN+HUMMEL für Kompressoren ein umfassendes Portfolio aufeinander abgestimmter Standard-Produkte.  Diese lassen sich zu kundenspezifischen Lösungen adaptieren, aber auch gezielte Kundenlösungen sind möglich. Bei der Bereitstellung und Entwicklung neuer Produkte greift MANN+HUMMEL auf ein hohes Level an Innovationen und Erfahrungen zurück.

gemeinsamaufkurs

In der Produktentwicklung steht vor allem der spezifische Kundennutzen im Fokus. Dabei beschränken wir uns nicht auf die Filtration alleine, sondern betrachten den Kompressor ganzheitlich. Unsere Entwicklungen gehen stark in Richtung Energieeffizienz, und haben damit die Reduzierung der Betriebskosten als den größten Kostenblock über die Lebensdauer einer Kompressorstation zum Ziel. In diesem Zusammenhang arbeiten wir daran, die gesamte Filtrationskette zu optimieren.

Dabei betrachten wir uns das Zusammenspiel von Abscheideleistung  und Druckverlust um die Leistungsdichte unserer Filter zu erhöhen. Es eröffnen sich aber auch neue Freiheitsgrade in der Konstruktion. Eine gesteigerte Leistungsdichte läßt sich für die Verkleinerung des Filterelements nutzen (downsizing). Damit ist es möglich, den Druckkessel (related components) kleiner zu bauen, und so die Produktionskosten für den Kompressor zu senken. Weitere Entwicklungsziele sind Robustheit in der Anwendung und stabile Performance über die Standzeit unserer Filter.

Ein weiteres großes Thema sind die Wartungszeiten, in denen der Kompressor still steht und nicht produktiv ist. Unsere Entwicklungen zielen hier auf eine weitere Steigerung der Servicefreundlichkeit ab. Konkret geht es darum, die Kompressoren schneller und einfacher zu warten. Aber auch in der Verlängerung der Wartungsintervalle sehen wir eine Möglichkeit die Betriebskosten eines Kompressors zu reduzieren.

MANN+HUMMEL faßt den Kompressorenbereich als ganzheitliche Aufgabe auf. D.h. wir bieten über die gesamte Lebensdauer von Kompressoren die Ersatzteile an, zudem konfektionieren wir für unsere Kunden Service Kits für die Kompressoren-Wartung. Wir verstehen uns als One-Stop-Shop, der alle mit der Filtration verbundenen Themen rund um den Kompressor für unsere Kunden weltweit abbildet. Das sind unsere Themen in Hannover. Besuchen Sie uns doch auf der Messe in der Halle 26 Stand C25, oder auf unserer Kompressoren- & Vakuumpumpenseite im Internet.