Ich bin im Testing Network tätig. Hört sich erst einmal ziemlich kompliziert an. Einfacher ausgedrückt besteht unsere Aufgabe  vor allem darin, Prüfstände in der Entwicklung weltweit zu validieren.

Ansprechpartner für die Kollegen weltweiter Standorte.

Wie der Name bereits impliziert, sind Prüfstände Geräte, mit denen man die Leistungen und Eigenschaften von MANN+HUMMEL Produkten messen und überprüfen und letztlich vergleichen kann. Die Validierung bedeutet demnach für uns, sicherzustellen, dass die Prüfergebnisse, die auf den verschiedensten Prüfständen weltweit ermittelt werden, vergleichbar sind zu denen im Center of Competence (zu dt. Kompetenzzentrum) bei uns in Ludwigsburg. Die Center of Competence sind verantwortlich für die weltweite Einführung von Entwicklungsprozessen und Produktstandards, aber auch die Erstellung von Entwicklungshandbüchern und –vorgaben. Dazu ist einiges an Arbeit und Teamwork nötig. Im Zuge der weltweiten Ausrichtung von MANN+HUMMEL wird in zunehmendem Umfang auch an Standorten in den Regionen Europa, Asien-Pazifik und Americas produziert und entwickelt. Das gibt uns die Möglichkeit, nah am Kunden zu produzieren.

Bei der Filterentwicklung müssen neu-entwickelte Produkte festgelegten Anforderungen entsprechen, die in Lastenheften vom Kunden oder internen Anforderungen festgelegt wurden. Das Erfüllen dieser Anforderungen, wie zum Beispiel an den Berstdruck, Dichtheit oder Abscheidegrad wird auf speziell dafür gebauten Prüfständen abgeprüft.

Soweit es geht und sinnvoll ist, werden bereits vorhandene Prüfstände anderer MANN+HUMMEL Standorte genutzt. Dadurch können die Prüfungen entsprechend den dafür angezogenen Normen nach dem Stand der Technik durchgeführt werden. Da bei der Modernisierung dieser Prüfstände auf die „Lessons Learned“ und auf das Wissen des Center of Competence zurückgegriffen wird, fungiere ich auch  hier als Ansprechpartner für die Kollegen unserer weltweiten Standorte.

Bei neuen Prüfständen ist es natürlich ebenfalls notwendig, dass diese den Spezifikationen von MANN+HUMMEL entsprechen. Beim Erstellen dieser Spezifikationen unterstütze ich das Center of Competence. Vor der Beschaffung von Prüfständen müssen die Leistungsdaten mit dem Center of Competence, mit dem Prüffeld am Standort und dem Prüfstandhersteller abgestimmt werden. Offene Fragen zum Lastenheft bedürfen einer Klärung. Dazu stehe ich gemeinsam mit meinen Kollegen im Testing Network in ständigem Kontakt mit dem Lieferanten und den Kollegen unserer ausländischen Standorte. Genau das ist es, was meine Tätigkeit so reizvoll macht: Der Kontakt mit Lieferanten und Kollegen verschiedenster Herkunftsländer mit den unterschiedlichsten Mentalitäten – und natürlich die Auseinandersetzung mit täglich neuen technischen Herausforderungen.

Bevor der Prüfstand dann an den Standort verschickt wird, muss er beim Prüfstandlieferanten abgenommen werden. Die Vorabnahme erfolgt in der Regel durch mich und einen Kollegen aus dem Prüffeld des jeweiligen Standorts, der den Prüfstand bestellt hat. Nach erfolgreicher Vorabnahme wird der Prüfstand verschifft, am Standort aufgestellt und zusammen mit dem Prüfstandbauer in Betrieb genommen. Anschließend erfolgt eine Endabnahme, bei welcher der Prüfstand auf Herz und Nieren geprüft wird.

Prüfstand von Berstdruck, Dichtheit oder Abscheidegrad

Wie aber ist nun sichergestellt, dass zum Beispiel der neue Berstdruck-Prüfstand bei MANN+HUMMEL Argentinien oder der vorhandene Differenzdruck-Prüfstand bei MANN+HUMMEL Shanghai vergleichbare Ergebnisse zum Center of Competence liefert? Dazu wird von mir ein definierter Prozess der Prüfstandvalidierung angestoßen. Am Center of Competence führte ich vorab dafür bestimmte Referenzprüfungen durch. Die Verantwortlichen des Standorts nehmen dieselben Prüfungen dann unter gleichen Rahmenbedingungen am neuen Prüfstand vor. Die Ergebnisse dieses Ringversuchs werden mir zugesandt, ausgewertet und mit meinen Prüfergebnissen am Center of Competence verglichen. Sind die Validierungsergebnisse vergleichbar und innerhalb der festgelegten Toleranzen, erhält der Standort ein zeitlich befristetes Validierungszertifikat für den entsprechenden Prüfstand.

Der Aufbau und die Inbetriebnahme neuer Prüfstande brachte mich bereits an zahlreiche MANN+HUMMEL Standorte auf der ganzen Welt. Von Buenos Aires (Argentinien) über Bangalore (Indien) bis nach Shanghai(China) und Munmak (Süd-Korea). Wenn ich schon vor Ort bin, führe ich auch gleich Trainings zur Bedienung des jeweiligen Prüfstands durch. Bei meinen weltweiten Besuchen kann ich jede Menge über Land und Leute lernen und habe bereits festgestellt: Jeder „tickt“ anders.