In den letzten sechs Monaten wurde nicht nur in unserem MANN+HUMMEL Produktionswerk in Speyer fleißig gearbeitet, auch einige Schüler der Integrierten Gesamtschule Georg Friedrich Kolb in Speyer griffen hochmotiviert zum Werkzeug. Für insgesamt sechs Monate wurden sie sozusagen zu einem externen Projektteam unseres Unternehmens. Gemeinsam mit Marco Schilling, Leiter Facility Management und mit mir, Lucia Grelak aus dem Bereich HR, bauten die Kinder drei Insektenhotels und leisteten damit ihren ganz persönlichen Beitrag zur Verschönerung des MANN+HUMMEL Geländes.

Den Anstoß für dieses Projekt gab eine DH-Studentin unseres Unternehmens. Sie kam auf die Idee die brachliegende Fläche zwischen der Lagerhalle und unserem Produktionsgebäude sinnvoll zu nutzen und passend zum Unternehmensnamen, eine Hummelwiese anzulegen. Strahlender Himmel, bunte Blumen und das Brummen glücklicher Hummeln. Ein Stück Natur in Mitten des MANN+HUMMEL Grundstücks – auf jeden Fall eine tolle Abwechslung!

Ein aufregendes Projekt beginnt

Gemeinsam mit Lana Albrecht und Kathleen Vath, zwei unserer Praktikantinnen, machte ich mich an die Organisation und Koordination des bevorstehenden Projekts. So kümmerten wir uns unter anderem darum, dass pünktlich zum 26.11.2015 ein LKW an der Schule eintraf, der gefüllt war mit Materialien, die MANN+HUMMEL für den Bau der Insektenhotels zur Verfügung stellte. Die Schüler der 7d warteten an diesem Tag bereits aufgeregt auf den großen Lastwagen des Unternehmens – das Projekt begann! Zum Auftakt begleitete mich auch Herr Scheerle, unser Werksleiter, an die Schule und motivierte die Kinder zu der kreativen Arbeit, die ihnen bevor stand. Es war ihm ein großes Anliegen das Baumaterial persönlich zu übergeben und damit dieses besondere Projekt mit uns ins Rollen zu bringen.

Voller Tatendrang halfen die Kinder beim Entladen und schafften das Arbeitsmaterial in die Schule. Der Werkraum füllte sich mit Holz, Stroh, Tannenzapfen, Bambus, getrocknetem Laub und kleinen Baumstämmen – alles, was man eben zum Bau eines Insektenhotels braucht! Als besonderes Highlight zogen neben den Baumaterialen auch zwei große Plüschhummel in die Schule mit ein. Die beiden Hummelis sorgten für freudestrahlende Gesichter und besiegelten unsere einzigartige Kooperation.

Schulklasse Speyer Die Motivation steckt an!

Für das nächste halbe Jahr arbeiteten die Schüler zwei Stunden pro Woche an dem Projekt. Mit Unterstützung der Lehrer wurden Baupläne gelesen, Abläufe geplant und gesägt und gehämmert was das Zeug hielt! Natürlich standen auch wir den Kindern mit Tipps und handwerklichem Geschick zur Seite. Zur Halbzeit des Projekts besuchten Marco Schilling und ich die Klasse am 26.02.2016. Zu diesem Zeitpunkt zahlten sich Fleiß und Arbeit der Klasse bereits aus – die Rohbauten der Hotels standen! Die volle Konzentration galt zu diesem Zeitpunkt somit der Gestaltung der einzelnen Räume. Ich war beeindruckt von der Leistung der Kinder und auch meinem Kollegen, Marco Schilling, konnte man die Freude ansehen: „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Schüler bei der Arbeit zu unterstützen. Die Schüler haben das Projekt sehr engagiert umgesetzt und ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen.“

Passend zum Sommerbeginn wurden die Insektenhotels auf der zukünftigen Hummelwiese aufgestellt und mit den Schülern der 7d am 24.06.2016 ganz offiziell eingeweiht. Jetzt liegt es nur noch an den namensverwandten Tieren die Chance zu ergreifen und mit Blütenstaub im Gepäck in das „Hummelreservat“, den „Honigbaum“ oder in die „Snackbar“ einzuziehen.

Hummelwiese

Die Kleinen ganz groß

Mit dem Bau dieser Insektenhotels haben die Schüler der 7d ihre handwerkliche Geschicklichkeit bereits unter Beweis gestellt. Zum Abschluss des Projekts kümmerte ich mich darum, dass die Kinder auch noch sehen konnten was Handwerk und Geschick im Werk von MANN+HUMMEL bedeutet. So konnten sie die Mitarbeiter bei einer Werksführung in Speyer hautnah bei der Arbeit beobachten. Und wer weiß… für den einen oder anderen war das vielleicht der erste Schritt in Richtung Zukunftsplanung.