PresseVom 25. September bis 2. Oktober 2014 ist es wieder soweit: Die Internationale Automobil-Ausstellung für Nutzfahrzeuge findet auf dem 26,5 Hektar großen Messegelände in Hannover statt. Sie ist eine der wichtigsten und größten Leitmessen für Mobilität, Transport und Logistik der Welt. Neben den Fahrzeugherstellern sind bei der IAA Nutzfahrzeuge auch die Zulieferer vertreten. Unter dem Motto „Zukunft bewegen“ geht es auf der 65. IAA Nutzfahrzeuge vermehrt um Effizienz, Vernetzung und Flexibilität.

Das sagt die Presse

Bevor die IAA Nutzfahrzeuge nächste Woche ihre Tore für Fachbesucher öffnet, haben wir einige Berichte aus der Presse gesammelt und für Sie zusammengestellt:

Logo IAA Nutzfahrzeuge

Focus Online betont den Anstieg der Aussteller an der IAA Nutzfahrzeuge. Dieses Jahr sind auch viele internationale Hersteller dabei, wie beispielsweise aus China, Italien oder der Türkei. Mehr als 300 Weltpremieren werden erwartet. Dies bedeute nicht nur einen guten Ruf in knapper Distanz „zum bisherigen Rekordjahr 2008“, sondern auch einen stabilisierten Markt in der EU, so Focus Online:

http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/unternehmen-mehr-aussteller-bei-iaa-nutzfahrzeuge-markt-stabiler_id_4102978.html

Auch die Automobilwoche vermerkt einen stabilen Markt für Nutzfahrzeuge in der EU. Die Zahl der LKW-Neuzulassungen stieg laut Automobilwoche im August allerdings nicht mehr so stark an wie im ersten Halbjahr. Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie Matthias Wissmann vermutet hinter dieser Entwicklung einen Zusammenhang mit der Einführung der neuen Abgasnorm für LKW:

http://www.automobilwoche.de/article/20140902/AGENTURMELDUNGEN/309029936/mehr-aussteller-in-hannover#.VBmB-VYe4sk

Spiegel Online berichtet über das Elektromobil Kulan, das auf der IAA Nutzfahrzeuge vorgestellt wird. Benannt nach einem asiatischen Halbesel, solle es das Leben auf dem Land um einiges erleichtern. Leichtbau und Elektroantriebe sind hier die Schlagwörter. Aber nicht nur das: Laut Spiegel ließe sich das Gefährt für viele Einsätze, wie beispielsweise als E-Traktor oder Shuttle für Touristen, modifizieren. Die Hersteller erhoffen sich durch den Auftritt ein wachsendes Interesse aus der Nutzfahrzeugindustrie:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/kulan-e-mobil-mit-leichtbau-auf-der-iaa-nutzfahrzeuge-a-987951.html

finanzen.net fokussiert sich auf die erdgasbetriebenen Nutzfahrzeuge, die zahlreiche Hersteller auf der IAA Nutzfahrzeuge präsentieren werden. Wegen der strengen Schadstoffgrenzwerte und den steigenden Betriebskosten spräche eine Umsetzung auf Bio-/Erdgas als Kraftstoff viele Unternehmen an, berichtet finanzen.net. Neben dem bereits bewährten Kraftstoff CNG (Compressed Natural Gas), wolle sich nun das Liquefied Natural Gas (LNG) in Deutschland etablieren:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/IAA-Nutzfahrzeuge-2014-Mit-Erdgas-die-Zukunft-bewegen-3856409

Die KSPG AG entwickle zusammen mit der FEV GmbH laut Automobil Produktion einen „Range Extender“ für den Erdgasbetrieb. Unter dem Namen „Green Rex“ soll das ehrgeizige Ziel eines rein regenerativ betriebenen Nutzfahrzeuges in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer ICT verwirklicht werden. Eine erste Version dieser Entwicklung soll nach Informationen der Automobil Produktion auf der IAA vorgestellt werden:

http://www.automobil-produktion.de/2014/08/verbundprojekt-green-rex-entwickelt-erdgas-range-extender/

Die Marken Volvo, Iveco, Renault und Mercedes-Benz bieten auf der IAA Nutzfahrzeuge neue Innovationen mit ihren Lkw und Trucks, vermeldet auto.de. „Spitzentechnik“ auf höchstem Niveau, wie beim 12-Gang-Doppelkupplungsgetriebe „Dual Clutch“ von Volvo bei dem keine Zugkraft durch das hochschalten verloren gehen soll. Vor allem „Fortschritt im Detail“ und „Vernetzung als Verkehrskonzept der Zukunft“ versprechen die Aussteller. Besonders Mercedes-Benz wolle zur Ausstellung mit dem Projekt „Futuretruck 2025“ für eine Revolution sorgen, bei dem Lkw zukünftig autonom fahren sollen:

http://www.auto.de/magazin/iaa-nutzfahrzeuge-2014-kollege-computer-uebernimmt-teil-1/

Auch die Motorzeitung.de bezieht sich in ihrem Artikel auf die Vernetzung und Telematik auf der IAA Nutzfahrzeuge. Zur Verbesserung des Verkehrsflusses für den Güterverkehr seien Diskussionen über ein ausgebautes Verkehrsmanagement von Vorteil, so die Motorzeitung.de:

http://motorzeitung.de/news.php?newsid=240641

Planen auch Sie den Besuch auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover? Dann können Sie sich mit diesen Artikeln auf die Messe einstimmen.

Auch für uns ist die IAA Nutzfahrzeuge eine der wichtigsten internationalen Leitmessen der Branche. Besonders deshalb, weil die Veranstaltung  uns die Möglichkeit bietet, direkt mit Kunden aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten und ihnen bereits etablierte und neue Produkte vorzustellen.

Bei uns erleben Sie dieses Jahr fliegenden Couscous und Wassertröpfchen im Kraftstoff 😉

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie uns doch auf unserem Messestand in Halle 13, Stand B26.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch!

Einladung IAA Nutzfahrzeuge