Im vergangenen Jahr haben wir erstmals und sehr erfolgreich eine sogenannte Open-Innovation-Challenge zusammen mit ausgewählten Lieferanten durchgeführt. Am 10. August 2016 starten wir in eine neue Runde. Die diesjährige Aufgabenstellung dreht sich um „Alternative Dichtungsmaterialien und –lösungen“. Dieses Mal ist der Ideenaufruf komplett öffentlich. Das heißt: Kein interessierter Sachverstand wird ausgeschlossen. Also, machen Sie mit!

Nach Abschluss unserer ersten Open-Innovation-Challenge haben uns viele Mitarbeiter und Lieferanten gefragt: Hey, wann macht Ihr das wieder? Können wir da nicht auch mitmachen? Und: Warum macht Ihr das Ganze nicht öffentlich? Das durchweg positive Feedback hat uns motiviert, in diesem Jahr erneut einen offenen Ideenwettbewerb durchzuführen.

open innovation 2016

Alternative Dichtungen und Materialien

Unser Fokus liegt dieses Mal auf alternativen Lösungen und Konzepten für Dichtungen von Filtersystemen, insbesondere was den Einsatz von neuen Materialien angeht. Wir denken dabei an Fragestellungen wie: Welche Materialien könnten für Dichtungslösungen in Frage kommen – unter anderem auch völlig unabhängig von der Gruppe der Elastomere. Welche Geometrien wären eine denkbare smarte Lösung? Wie könnten mögliche Gegenstücke aussehen?

Für die Ideenfindung gibt es einige technische Rahmenbedingungen für Flüssig- und Luftfiltersysteme, die im Idealfall alle erfüllt werden sollten. Details zu den Anforderungen können Sie unserer Webseite entnehmen.

open innovation 2016

Neue Wege für Innovationen

Mit dem Projekt „Open Innovation“ beschreiten wir bewusst neue Wege, um Innovationen zu fördern. Durch die Öffnung unseres Innovationsprozesses nach außen vergrößern wir unser Innovationspotenzial um zusätzlichen, bisher nicht genutzten externen Sachverstand. Gleichzeitig öffnen wir unseren Blickwinkel auch inhaltlich: Ideen und Vorschläge, die bisher nicht zum Zug kamen oder an die bisher niemand gedacht hat, bekommen jetzt im Rahmen dieses offenen Ansatzes eine Chance und sind vielleicht DIE alternative Lösung von Morgen. Wir möchten einen Raum bieten für ein Denken ohne Scheuklappen, unabhängig von jeder Kundenprojektaktivität oder Deadline.

Open innovation 2016-eng.

Interessierte Teilnehmer können bis zum 10. Oktober an der Challenge teilnehmen und Vorschläge einreichen. Wir werden vielversprechende Vorschläge auswählen und die entsprechenden Partner zu einer Präsentation und Diskussion zu MANN+HUMMEL einladen. Dabei verpflichten wir uns, die vielversprechendsten Ideen in gemeinsamen Innovationsprojekten umzusetzen. Ziel eines solchen Projekts ist es, die Idee mit dem Ideengeber zu einer Anwendung und einer möglichen Serienfertigung weiter zu entwickeln.