Seit 25 Jahren kümmert sich die Ramón-Rey-Ardid-Stiftung um die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft. So bietet sie Behinderten, älteren Menschen, Kindern, Jugendlichen und Langzeitarbeitslosen medizinische Versorgung, Weiterbildung und andere Hilfe an. MANN+HUMMEL Ibérica, eines der wichtigsten Industrieunternehmen in der spanischen Region Aragonien, unterstützt seit 2013 diverse Initiativen der Stiftung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Beschäftigungsmöglichkeiten für Behinderte und Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit stieß ich im Oktober 2014 zur Aftermarket-Abteilung des MANN+HUMMEL Werkes in Saragossa. Obwohl ich hörgeschädigt bin, habe ich seit drei Jahren eine Vollzeitstelle – so wie alle meine Kollegen hier im Werk.

Kommunikationshürden im Alltag überwinden

Aufgrund meiner Behinderung war die größte Herausforderung für mich anfangs, mich meinen Kollegen verständlich zu machen. Doch dieses Problem haben wir inzwischen vollständig aus dem Weg geräumt. Meine Kollegen waren von Anfang an sehr aufgeschlossen und so fiel mir die Integration ins Team gar nicht schwer. Dazu hat auch meine vom ersten Tag an optimistische Einstellung ein gutes Stück beigetragen. Ich bin die erste taubstumme Mitarbeiterin bei MANN+HUMMEL Ibérica und kann Ihnen versichern: Waren die ersten Verständigungsschwierigkeiten erst einmal überwunden, konnte ich genauso gute Arbeit leisten wie jeder andere Mitarbeiter. Heute bereitet mir keine einzige Aufgabe mehr Probleme. Da ich stündlich meine Position an der Filterproduktionslinie wechsele, vergeht der Arbeitstag wie im Flug.

Vollzeitstelle trotz Behinderung

Ich bin überzeugt, dass mein Werdegang anderen Menschen als gutes Beispiel dienen kann – egal, ob sie ein Handicap haben oder nicht. Erstens möchte ich andere ermuntern, für ihre Rechte einzustehen und der Welt zu zeigen, was sie zu leisten imstande sind. Zweitens möchte ich klar machen, dass der Unterschied zwischen „uns“ und „den anderen“ gar nicht so groß ist: Auch wir haben Familien, die wir lieben und versorgen, wir ziehen am selben Strang wie unsere Arbeitskollegen, und wir verbringen unsere Freizeit so wie jeder andere, sei es mit Sport, Büchern, Wandern oder Kochen. Ich zum Beispiel bin ein großer Wanderfreund und kann auch ganz gut mit dem Kochlöffel umgehen. Man soll sich ja nicht selbst loben, aber meine tortillas de patatas (Kartoffelomeletts) sind schon ein Leckerbissen! Das können meine Kollegen bei MANN+HUMMEL Ibérica bestätigen.

Leticia Cisneros Le Hen ist taubstumm

MANN+HUMMEL Ibérica: Anerkennung für soziales Engagement

Für die gelungene Zusammenarbeit mit der Ramón-Rey-Ardid-Stiftung und seine tief in der Unternehmensphilosophie verankerten sozialen Werte ist MANN+HUMMEL Ibérica schon mehrfach von Organisationen ausgezeichnet worden, die sich der Integration gesellschaftlich benachteiligter Menschen verschrieben haben. Dazu gehören unter anderem die Stiftungen ONCE und „la Caixa“. In der Zukunft warten neue Projekte und Kooperationen, mit denen wir dem Ziel einer besseren, inklusiveren und gerechteren Gesellschaft ein Stück näher kommen wollen.