Ich lebe nun seit fast 5 Jahren in Stuttgart und habe im Sommer letzten Jahres als Lauftrainier der Leichtathletikabteilung beim VfB Stuttgart angefangen. Zurzeit arbeite ich noch an meiner Trainerzertifizierung und trainiere das Team nach meinen persönlichen Erfahrungen als Langstreckenläufer, meinem selbst angeeigneten Wissen (ich lese viel und gerne über Trainingstheorie) und mit der Unterstützung des Bundestrainers für Lauf Mittelstrecke beim Deutschen Leichtathletik-Verband. Er ist oft bei uns im Stadion, wo ich mich mit ihm austauschen und ihm meine Fragen stellen kann. Das Training ist zwar sehr aufwändig, weil man immer bei den Wettkämpfen dabei sein muss, macht mir aber sehr viel Spaß.

VFB

Ich bin ein Trainer, der selbst aktiv ist und auch sein eigenes Training immer mitmacht, statt nur mit der Stoppuhr am Rand zu stehen. Das hilft mir dabei, die Läufer zu motivieren, denn ich habe eine Vorbildfunktion: Wenn ich als Trainer weiterlaufe, müssen sie auch weitermachen. Außerdem laufe ich selbst bei Wettkämpfen mit, wie zum Beispiel beim Ludwigsburger Citylauf, an dem ich in diesem Jahr zum dritten Mal teilnehme werde. Im Schnitt brauche ich für diese 10km lange Strecke etwa 35 Minuten. Mit dieser Zeit war ich letztes Jahr auf Platz 12 aller Teilnehmer des Citylaufs und zweitschnellster Läufer des MANN+HUMMEL-Teams. Das geht natürlich nicht ohne das richtige Training. Deshalb möchte ich Ihnen heute als erfahrender Läufer und Lauftrainer ein paar Tipps zur erfolgreichen Vorbereitung geben.

Auf die richtige Kombination kommt es an

Die Kombination von Arbeit und Sport ist für mich nicht nur ein fester Bestandteil meines Lebens, sondern ist mir extrem wichtig, um meine Balance zu halten. Der Arbeitsalltag hat sich in den letzten Jahren sehr verändert und viele von uns sitzen bei ihrer Arbeit jeden Tag stundenlang vor dem Rechner und sind kaum noch an der frischen Luft. Für unsere körperliche und geistige Gesundheit ist das natürlich nicht optimal. Ich merke einfach, dass ich mich allgemein besser fühle, wenn ich Arbeit und Sport kombiniere. Meine Leistungsfähigkeit wird ebenfalls höher, beim Arbeiten und Lernen ebenso wie beim Sport. Ich kann mich auch viel leichter konzentrieren. Außerdem bin ich um einiges besser gelaunt. 🙂

Welcher Trainingsrhythmus ist sinnvoll?

Grundsätzlich trainiere ich, wann immer ich Zeit dafür habe. Die Trainingseinheiten sind nicht sehr intensiv, dafür aber mit viel Kontinuität, etwa 5 oder 6 Mal pro Woche. Zwei Tage davon (dienstags und donnerstags) trainiere ich mit meiner VfB Trainingsgruppe, sonst entweder mit Freunden oder allein. Zusätzlich spiele ich oft einmal pro Woche Squash oder Tennis.

Ich trainiere immer direkt nach der Arbeit, gegen 18 Uhr. Dann fahre ich heim, ziehe meine Trainingskleidung an und gehe in den Rosenstein- oder Schlosspark in Stuttgart. Da denke ich gar nicht mehr drüber nach, es ist einfach eine Gewohnheit geworden, sodass ich das total automatisch mache. Im Gegenteil: für mich ist es ungewohnt, nicht zu trainieren.

Wie bereitet man sich für einen 10km-Lauf wie den Ludwigsburger Citylauf vor?

Wenn man arbeitet, hat man natürlich nur begrenzte Zeit und Kraft zur Verfügung. Deshalb sollten die Trainingseinheiten möglichst kompakt sein. Ich trainiere ungefähr eine Stunde pro Tag an 5 bis 6 Tage pro Woche. So laufe ich etwa 60km in der Woche – 80% davon bei einer relativ langsamen Geschwindigkeit. Trainiere ich gezielt für einen Wettkampf, steigere ich einfach an einem Tag pro Woche das Tempo und ergänze das Training ab 6-8 Wochen vor dem Wettkampf einmal wöchentlich um Intervalltrainings oder Laufspiele.
Ich laufe übrigens immer in der Natur, am liebsten im Park oder im Wald.

So sieht zum Beispiel bei mir eine normale Woche als Vorbereitung für den Ludwigsburger Citylauf aus:

Tabelle

Tipps zum Ludwigsburger Citylauf

Ich habe in Deutschland bereits an mehreren Wettkämpfen teilgenommen. Der größte Unterschied beim Ludwigsburger Citylauf ist, dass die Stimmung hier um einiges besser ist. Der Lauf ist ein echtes Highlight für viele Menschen aus der Region und für die Familien und Freunde der Läufer. Deswegen ist entlang der Strecke immer richtig viel los. Das gibt den Läufern noch mal eine Extraportion Kraft!

Eine Besonderheit ist sicherlich die Schönheit der Strecke, vor allem in der Stadtmitte und am Barockschloss. Allerdings ist der Lauf nicht ganz einfach, denn zwischen den Kilometern 4 und 6 geht es Berg auf, weshalb man seine Kräfte gut einteilen sollte und nicht gleich am Anfang mit dem Tempo übertreiben darf.

Vor allem für uns als MANN+HUMMEL-Läufer ist der Citylauf natürlich etwas ganz besonderes, denn die Stimmung ist einmalig. Wir sind ein riesiges Team, alles leuchtet grün-gelb und man motiviert sich gegenseitig. Die Vorbereitung mit dem großen Team-Foto vor dem Lauf und das Zusammentreffen nach dem Lauf sind einfach klasse – man fühlt sich wie ein Teil einer sehr großen Familie. Es ist wirklich super, und ich freue mich schon heute wieder darauf.

 

Habe ich Ihnen Lust auf den Ludwigsburger Citylauf gemacht? Dann starten Sie doch am 11. Juli 2015 gemeinsam mit mir im MANN+HUMMEL-Team! MANN+HUMMEL übernimmt nicht nur die Startgebühr für alle Mitarbeiter sowie 200 externe Läufer, sondern stattet Sie obendrein mit der passenden Laufkleidung in grün-gelb und einem Verzehrgutschein aus.

Melden Sie sich einfach bis zum 3. Juli 2015 mit folgenden Angaben unter mann-filter@mann-hummel.com an:

  • Vorname, Name
  • E-Mail-Adresse
  • Jahrgang
  • Für welchen Lauf melden Sie sich an?
  • Abteilungsbezeichnung (gilt nur für Mitarbeiter)

Weitere Informationen zur Anmeldung und zur Übersicht über die verschiedenen Läufe finden Sie hier.