„Laufen? Das wird niemals mein Sport werden.“ Davon war ich 22 Jahre meines Lebens felsenfest überzeugt. Heute kann ich mit Stolz sagen, meinen ersten 10-Kilometer-Lauf absolviert zu haben – nach nur drei Monaten kontinuierlichem Training.

Schon als ich Mitte 2014 zum Digital Communications Team kam und mich in das Unternehmen und den Unternehmensblog einlas, merkte ich, dass das Laufen – und allem voran der Ludwigsburger Citylauf – hier eine ganz besondere Bedeutung hat. Anfang des Jahres begann dann die Organisation für den diesjährigen Ludwigsburger Citylauf. Als Mitglied des Blogteams war ich für die Blogbeiträge zum Citylauf zuständig und hatte so immer wieder mit dem Lauf zu tun. Ich hörte und las von den vielen Teilnehmern, der unvergleichbaren Stimmung, dem Teamgefühl. Die tollen Geschichten von Patrycja Rycko, Sigfrid Steiner, Carlos Lorente Alvarez und Irma Beck taten ihr Übriges: meine Motivation und der Wunsch, ein Teil dieses Teams zu sein, wurde immer größer, bis sie eines Abends meinen „inneren Schweinehund“ überwanden. Ich zog meine Laufschuhe an und begann mit dem Training. Und damit meine ich wirklich: ich begann. Von Null an. Quälte mich durch meine ersten 5 Kilometer. Und jammerte danach eine gefühlte Woche über Muskelkater. Doch ich lief wieder und wieder. Damit stand mein Ziel fest: Ich würde in diesem Jahr mit dem MANN+HUMMEL Team beim Ludwigsburger Citylauf dabei sein!

Laufen ist Teamsport

Der Lauf selbst war eine unvergleichliche Erfahrung – natürlich nicht zuletzt natürlich dank unseres großen Teams: wo man auch hinblickte, sah man in grün-gelb gekleidete Läufer, die sich gegenseitig motivierten und pushten. Mit dem Laufen abends nach der Arbeit, das ich kannte, ist das wirklich nicht vergleichbar: zusammen mit tausenden anderen Läufern ging es quer durch Ludwigsburg, über abgesperrte Straßen und mitten durch den Schlosspark. Eine tolle Kulisse für so einen Lauf! Ich habe zwar keine umwerfende Zeit hingelegt, denn als absoluter Wettkampf-Anfänger habe ich mich am Anfang sehr zu einer hohen Geschwindigkeit hinreißen lassen, was ich später bereute. Dank der tollen Stimmung entlang der Strecke und unter den Läufern konnte ich meine Bestzeit trotzdem etwas unterbieten – und bin umso motivierter fürs nächste Jahr!

Der Ludwigsburger Citylauf war ein echtes Teamevent und erfüllte damit alles, was die anderen Läufer zuvor erzählt hatten. Zusammenhalt, Stimmung, Spaß und persönliche Erfolge – es war einfach alles dabei. Am schönsten hat es für mich Peter Hildebrandt in seinem Blogbeitrag auf den Punkt gebracht: „Ganz egal, ob die MANN+HUMMEL Läufer nun aus der Produktion, dem Vertrieb, der Entwicklung oder der Managementetage kommen – sie gehören alle zur gleichen Mannschaft.“ Dieser Satz beschreibt für mich genau das Gefühl, das ich hatte, als wir beim Ludwigsburger Citylauf alle gemeinsam an den Start gegangen sind.

Abends konnte ich dann schließlich – erschöpft aber euphorisch – den Abend genießen und mich mit einigen Kollegen zum Lauf austauschen.

Wie war der 17. Ludwigsburger Citylauf für Sie, …

Olga Scheurle (Team Assistenz Production International/ Lead Team Filter Elements)?

„Vielen Dank für diesen tollen Lauftag – viel Sonne, gute Laune –  das musste einfach ein guter Tag werden! Die 10 Kilometer unter 55 Minuten laufen, das war mein Ziel, deshalb bin ich mit meiner Zeit 00:51:21 mehr als zufrieden. 🙂 Die Organisation, inbegriffen der internen MANN+HUMMEL Organisation, war – wie immer – perfekt, die Atmosphäre sehr locker und die Stimmung auf der gesamten Stecke mit so viel „Grün-Gelb“  und den vielen Zuschauern einfach super!“

Hansjörg Herrmann (Group Vice President Operations Germany and Europe and Member of the Extended Management Board)?

„Der Lauf war aus meiner Sicht toll. Ich hatte zehn Gastläufer vom SV Illmensee dabei, welche es auch sehr genossen haben. Sie werden nächstes Jahr wieder kommen. Der Lauf an sich war anstrengend, da es doch sehr warm war. Mit meiner Zeit bin ich grundsätzlich zufrieden auch wenn ich 2 Minuten langsamer war als ich mir erhofft hatte. Die Stimmung war aus meiner Sicht nicht mehr zu toppen. Das tolle Wetter hat es möglich gemacht, auch den Abend nach dem Lauf in Ludwigsburg zu genießen. Zum Abschluss bleibt nur zu sagen: Nach dem Lauf ist vor dem Lauf! Also an alle Läufer…  dran bleiben! Nächstes Jahr schaffen wir die 550+ Läufer für das MANN+HUMMEL-Team… und ich vielleicht eine 42-iger Zeit 😉 “

 

Dr. Daniel Gerken (Director HR Operations Germany)?

„Auch dieses Jahr war der Citylauf Ludwigsburg für mich ein absolutes Highlight. Über 450 MANN+HUMMEL-Läufer, eine großartige Stimmung vor, während und nach dem Lauf und trotz sehr hoher Temperaturen bei meiner dritten Teilnahme am Citylauf meine persönliche Bestzeit, was will man mehr. Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr. Mal schauen was dann möglich ist…“

zaunerGernot Zauner (System Engineer)?

„Zwei Jahre nach meinem Citylauf-Debüt war ich regelrecht begeistert, denn ich konnte einige Kollegen überzeugen mitzulaufen. Super fand ich auch, dass Spitzensportler wie Arne Gabius oder die Hahner-Twins mit am Start waren. Das Publikum hat auch richtig gut angefeuert. Durch diese Motivation konnte ich meine Vorjahreszeit um 4 Minuten unterbieten. Damit hätte ich niemals gerechnet. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!“

Carlos Lorente Alvarez (Project Manager und schnellster MANN+HUMMEL-Team-Läufer)?

„Der Citylauf war wie immer einfach klasse. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis, möchte aber besonders eines betonen: Trotz harter Konkurrenz konnte MANN+HUMMEL nun das dritte Jahr in Folge bei der Mannschaftswertung einen Podiumsplatz ergattern. Ein toller Erfolg! Die Vorbereitung hat sich sehr gelohnt und die Stimmung war wieder sensationell. Ich freue mich schon auf den Citylauf 2016!“

 

Ich kann mich all den Stimmen zum Lauf nur anschließen. Für mich steht fest: ich werde im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei sein! Sie auch?