Über den Tellerrand blicken, den Horizont erweitern, die Scheuklappen ablegen. Durch neue Anwendungsbereiche entstehen nicht zwangsläufig neue Produkte. Manchmal ergeben sich auch bisher unbekannte Möglichkeiten für einen bereits vorhandenen Artikel. Die Chance sollte man dann nutzen. Oft muss man danach suchen, ab und zu fällt es einem in die Hände – so wie meinen Kollegen und mir beim Kühlwasserausgleichsbehälter.

Meine Abteilung in Speyer verkauft verschiedene Produkte für Kunden, die Kompressoren herstellen. Darunter fallen zum Beispiel Öl- und Luftfilter sowie Luftentölelemente. Es sind zwar nicht viele, aber manche Kompressoren besitzen auch eine Wasserkühlung, deshalb brauchen sie einen Kühlwasserausgleichsbehälter. Dort kann sich der Kompressor bedienen, wenn aufgrund von Verdunstung Kühlwasser benötigt wird. Außerdem kann er auf die Art die Wärmeausdehnung des Kühlwassers ausgleichen. MANN+HUMMEL hat vor vier Jahren das Modular Coolant Reservoir (MCR) auf den Markt gebracht. Diese Kühlwasserausgleichsbehälter sind durch ihre Modularität flexibel anpassbar.

Modular Coolant Reservoir

Modular Coolant Reservoir

Zu einem Workshop bei einem Kunden haben wir einen solchen Behälter mitgenommen. Eigentlich nur, um unsere Bandbreite an Produkten vorzustellen. Doch kaum hatte ein Ingenieur des Kunden den Behälter bemerkt, sah man förmlich, wie eine Idee in seinem Kopf reifte. Schnell beriet er sich mit einem Kollegen. Das Produkt war genau das Richtige für ihren Kompressor.

Bisher hatte der Kunde einen Behälter aus geschweißtem Stahlblech genutzt, der einige Nachteile mit sich brachte, wie zum Beispiel Korrosion. Außerdem war es reine Handarbeit und deshalb mit hohen Kosten verbunden. Zudem waren Veränderungen notwendig. Um den Füllstand zu kontrollieren, musste beispielsweise ein Füllstandsrohr angebracht werden.

Ungeahnte Möglichkeiten

Unser Produkt hingegen ist aus durchsichtigem Kunststoff. Den Füllstand kann man jederzeit überprüfen. Nach Bedarf kann auch ein Füllstandsensor eingebaut werden, der an die Kompressorsteuerung angeschlossen werden kann. Die Baureihe MCR besteht aus mehreren Modulen, die flexibel zusammengesetzt werden können, um die verschiedenen Anwendungen abzudecken.

Normalerweise wird dieses Produkt für Verbrennungsmotoren eingesetzt, die in kleinerer Stückzahl hergestellt werden. Wir wussten gar nicht, dass es Kühlmittelausgleichsbehälter in den Kompressoren unseres Kunden gibt. MANN+HUMMEL ist für seine Filter bekannt. Darüber hinaus ist das Unternehmen aber auch einer der größten Hersteller solcher Behälter in der Automobilbranche.

MCR Sensor

MCR Sensor

In diesem Fall konnten wir sogar ein Katalogteil einsetzen, da hier schon eine breite Auswahl vorhanden ist. Es mussten keine Veränderungen vorgenommen werden, da das Produkt durch sein modulares System bereits anpassungsfähig ist. Nachdem ich die Zeichnung des Originalbehälters aus Blech bekommen hatte, suchte ich nach einem Produkt, das ähnliche Abmessungen besitzt und bei dem die Anschlüsse passen. Nachdem ich zuerst ein 3D-Modell an den Kunden geschickt hatte, bekam er ein Muster. Dieses wurde von ihm getestet. Es hat alles reibungslos funktioniert und der Behälter hat die Freigabe für die Serienproduktion erhalten.

Heiko Eberle MANN+HUMMEL

Heiko Eberle

Eine große Überraschung

Ich bin zwar ein Mensch, der auch mal nach links und rechts schaut und nicht nur stur geradeaus, aber dieses Erlebnis hat mich dann doch etwas überrascht. Wir verkaufen meistens Standardprodukte aus unserem Katalog und nehmen nur selten Veränderungen vor. Dass es bei diesem Kunden so einfach ging, hat mich dennoch erstaunt. Das beweist mir, dass man immer den Wandel anstreben und neue Möglichkeiten in Betracht ziehen sollte. Diesen Schluss ziehe ich schon lange und genau das macht Führung und Bestleistung für mich aus. Ich schaue immer, ob ein Produkt auch woanders eingesetzt werden kann. Vielleicht wird es dadurch zweckentfremdet, aber es funktioniert. Für uns und das Produkt ergeben sich jetzt neue Chancen.