Manche Dinge klappen einfach besser, wenn man sie gemeinsam anpackt. Das gilt auch für unsere Filterteams in North Carolina: Dort arbeiten die Produktentwicklungsabteilungen von WIX und Purolator als Partner eng zusammen. 2016, als WIX Mitglied der MANN+HUMMEL Familie wurde, betraten die Teams von WIX und Purolator Neuland. Zuvor Konkurrenten im Aftermarket-Bereich, sollten sie nun Seite an Seite arbeiten und zum Vorteil unserer Produkte und Kunden voneinander lernen.

Die Produktentwicklungsteams von WIX und Purolator sind ein Paradebeispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit seit unserer Fusion. Im Jahr 2016 trafen die Teams erstmals zusammen, um ihre jeweiligen Kapazitäten und Stärken zu sondieren. Damals plante Purolator gerade die Einführung eines neuen Plattenluftfilters für Schwerlast-Lkws. Dazu waren neue Plissierroller nötig, die dem Filtermedium seine charakteristische „Zickzack“-Struktur verleihen. Zum Glück für Purolator gab es nur drei Fahrstunden entfernt schon die passende Lösung: In Gastonia (North Carolina) hatte das WIX-Team erst kurz zuvor eine neue Frästechnik entwickelt, mit der sich die benötigten Plissierroller herstellen lassen.  Mit dieser perfekten Mischung aus modernster Technik und günstiger Gelegenheit begann die enge Kooperation beider Teams!

die Produktentwicklungsabteilungen von WIX und Purolator

In den kommenden Monaten leisteten beide Seiten mustergültige Teamarbeit. Das Produktentwicklungsteam von Purolator unter Mike Beauchamp trug sämtliche technischen Zeichnungen zusammen und teilte sie mit den Kollegen von WIX.  WIX wertete dann die Zeichnungen, Skizzen und Daten aus und entwickelte auf dieser Grundlage 3-D-Modelle.  Nach einigen Probeläufen gelang es dem Team, die CNC-Programme zu erstellen, die zum Fräsen des neuen Teils nötig waren.

Kaum waren die Produktionsroller fertig, trafen sich die beiden beteiligten Teams erneut, um dem Design den letzten Schliff zu geben. Gemeinsam fanden sie Verbesserungsmöglichkeiten, nahmen einige Veränderungen vor und konnten so schließlich das Werkzeug endgültig zusammensetzen. Nach der Werkzeugmontage wurden zum Test des neuen Designs die ersten Filter hergestellt. Das Ergebnis: Der Kunde von Purolator war hochzufrieden!

die Produktentwicklungsabteilungen von WIX und Purolator

Die gemeinsame Anstrengung hat Kosten gespart und mehr noch: Sie spiegelt die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Teams von WIX und Purolator wider. Außerdem wurde das Projekt mehrere Wochen vor Frist fertig – wertvolle Zeit, die Purolator für andere Aspekte der Produkteinführung aufwenden konnte.

Das Purolator Team beabsichtigt für 2017 den Start mehrerer weiterer neuer OE-Luftfilter-Programme, für die zusätzliche Plissierwerkzeuge erforderlich sind. Ich bin voller Zuversicht, dass unsere Teams auch dabei wieder erfolgreich zusammenarbeiten werden.