Nordic Walking Henning Glaßer

Es gab Zeiten, da hatte ich zu sportlicher Betätigung ein eher distanziertes Verhältnis: Ich bin zwar jahrelang gelaufen, aber besonders konsequent oder gar ehrgeizig war ich nicht. Trotzdem stehe ich heute kurz vor der Teilnahme an einem sportlichen Wettbewerb: dem 10. Fichtelgebirgs Nordic Walking Marathon“ der am 21. September 2013 in Gefrees gestartet wird. Ich ahne, was manche jetzt denken. Lassen Sie sich nicht täuschen: Richtig praktiziert ist Nordic Walking Sport – und was für einer.

Hervorragendes Ausdauertraining

Aber der Reihe nach: Vor rund eineinhalb Jahren begann ich eine Leidenschaft für Kraftsport zu entwickeln und regelmäßig ins Fitnessstudio zugehen. Allerdings war mir klar, dass das Cardio- oder Konditionstraining dabei zu kurz kommt. Da kam es mir gerade recht, dass das „Betriebliche Gesundheitsmanagement“ in Himmelkron im Frühjahr sein Herz fürs Nordic Walking entdeckte. Es nahm Kontakt mit dem sehr aktiven Skiclub Gefrees auf – er veranstaltet den Marathon – und ermöglichte allen Mitarbeitern die Teilnahme an den Nordic Walking Trainings, die der Verein zweimal wöchentlich seinen Mitgliedern anbietet. Ein Trainingsabend genügte, um mich von Nordic Walking zu überzeugen. Denn die anwesenden Trainer des Skiclubs machten deutlich, dass dieser Sport mit dem oft beobachteten Spazierengehen „mit schleifenden Stöcken“ herzlich wenig zu tun hat. Wenn man Nordic Walking richtig betreibt, ist es vielmehr ein exzellentes Cardiotraining mit einer Besonderheit: Im Gegensatz zum Joggen oder Radfahren trainiert es auch einen Großteil der Oberkörper- und Armmuskulatur. Weil Nordic Walking zudem mit sehr unterschiedlicher Intensität betrieben werden kann, eignet es sich für fast alle Altersgruppen und Trainingszustände: Ich kann jedem nur raten, es unter kompetenter Anleitung einmal selbst zu probieren.

Marathon mit Spaß – und persönlichen Zielen

Ich wurde auf jeden Fall auf Anhieb zum überzeugten Nordic Walker und fasste auch schnell den Entschluss, am Marathon teilzunehmen. Wobei man den Begriff Marathon nicht wörtlich nehmen muss: Der Skiclub Gefrees bietet verschiedene Distanzen an; ich habe mich für einen Halbmarathon entschieden – man muss ja nicht gleich übertreiben. Generell geht es bei „unserem“ Nordic Walking weniger um knallharten Wettbewerb und Spitzenleistung. Im Mittelpunkt stehen vielmehr der Teamgedanke und der Spaß an gemeinsamer Bewegung in frischer Luft. Vorgenommen habe ich mir natürlich trotzdem etwas: Ich will die Halbdistanz mit einem ordentlichen Durchschnittstempo und einer vernünftigen Zeit schaffen. Zahlen nenne ich bewusst nicht, denn die kann ohnehin nur der einordnen, der die anspruchsvolle Strecke mit ihren zahlreichen knackigen Steigungen kennt.

Internationales Team am Start

MANN+HUMMEL in Himmelkron hat sich ebenfalls etwas vorgenommen: Wir wollen ein ordentliches Team an den Start bringen. Die Zahl der Anmeldungen spricht dafür, dass wir das schaffen – zumal es ganz so aussieht, als ob wir Verstärkung aus Ludwigsburg und Tschechien bekommen.