Vor kurzem hat Aleksandar Lesjak  – noch in seiner Eigenschaft als Praktikant in meinem Bereich – hier im Blog einen Beitrag veröffentlicht, der mich sehr gefreut hat. Ich sehe das, was er geschrieben hat, als Bestätigung für meinen Bereich und meine Tätigkeit als sein Betreuer. Angespornt von seinem Lob behaupte ich, dass wir im Bereich „Strategische Produktentwicklung“ generell höchst attraktive Praktikumsplätze für Studenten aus Fachrichtungen wie Maschinenbau, Feinwerktechnik oder Werksstofftechnik bieten.

Alexander Lesjak wurde im Praktikum von Thomas Jessberger betreut.

Thomas Jessberger hat Alexander Lesjak im Praktikum betreut.

Ich denke, dass unsere Praktika besser sind als vieles, was die großen Namen in der Region bieten. Trotzdem bekommen diese großen Namen mit Sicherheit ein Vielfaches an Bewerbungen – gerade von den besten Studenten. Das können wir als unabänderliches Schicksal betrachten – schließlich werden wir nie so bekannt oder gar „hip“ sein wie ein führender Sportwagenhersteller. Oder wir können versuchen, die Studentinnen und Studenten zu überzeugen.

Möglichkeiten zur Entfaltung

Ich möchte mit meinen Blogbeitrag zu letzterem beitragen und alle potenziellen Praktikantinnen und Praktikanten dazu einladen, sich für die auf unserer Homepage ausgeschriebenen Praktikumsstellen zu bewerben!

Dabei gestalten wir unsere Praktika sicher nicht als „Wohlfühloase“ für gestresste Studierende. Aber ich kann sagen, dass wir ein ungewöhnliches Maß an Eigenverantwortung, Abwechslung und Möglichkeiten zur Entfaltung bieten. Dass unsere Praktikumsvergütungen attraktiv sind und unser Betriebsklima von allen Ex-Praktikanten gelobt wird, ist sicher auch kein Schaden. Womöglich tun wir uns als Querschnittabteilung, die sich um die Optimierung der unterschiedlichsten MANN+HUMMEL Produkte kümmert, leichter als andere Bereiche im Haus. Wir kümmern uns um schnell umsetzbare Innovationen, die sich in nette überschaubare Aufgabenpakete packen lassen, die sich wunderbar im Rahmen von Praktika bearbeiten lassen. Aleksandar Lesjaks Erfahrungen bestätigen das.

Manchmal hinterlässt ein Praktikant hier ungewöhnliche Spuren:  Ich bin stolz drauf, dass wir vor kurzem eine Patentanmeldung eingereicht haben, auf der auch der Name eines Praktikanten steht.

Stärken nutzen

Viele der geschilderten Vorteile gelten nicht nur für Praktika im Bereich „Strategische Produktentwicklung“ sondern für unser ganzes Unternehmen. MANN+HUMMEL ist ein überdurchschnittlicher Praktikumsanbieter, der sich persönlich gut um seine Schützlinge kümmert und deren Stärken gut nutzt – zum Beispiel die Recherchefähigkeiten der Generation Internet. Wird Zeit, dass sich das rumspricht – und dass Sie als Studentin oder Student auf der Suche nach dem richtigen Praktikumsplatz davon profitieren.