Das Rennteam der Universität Stuttgart und MANN+HUMMEL pflegen bereits seit einigen Jahren eine enge Partnerschaft. Jedes Jahr tragen sie als einer unserer Haupt- und dieses Jahr sogar als Jubiläumssponsor zum Teamerfolg bei und unterstützen uns in jeder Phase der Saison auf unserem Weg bis zur Spitze.
Doch was steckt hinter diesem konstanten Erfolg?
Als Mitglied eines Formula Student Teams nehme ich Sie mit und zeige Ihnen, was es heißt, wenn sich neben der harten Arbeit und dem Ehrgeiz alles zu geben, 38 junge Studenten dazu entschließen, ein Jahr gemeinsam als Team zu verbringen, um ihren Traum vom Rennwagen zu erfüllen.

Das Rennteam Uni Stuttgart – Eine schrecklich schnelle Familie

Alle Komponenten eines Teams scheinen in dem Moment ihren Weg zueinander zu finden, wenn das gemeinsame Projekt zum ersten Mal ins Leben gerufen wird. Wenn zum ersten Mal der einzigartige Sound des Motors ertönt und alle vor Erleichterung ihre Hände in die Luft werfen. Wenn die Reifen zum ersten Mal die Zielgerade überqueren und sich alle vor Freude in den Armen liegen. Wenn stundenlange Arbeit, endlose Nachtschichten, Leistung und Perfektion zum Erfolg führen. Aber auch dann, wenn man auf dem Weg zum Sieg hinfällt, der Traum zerplatzt und alle sprachlos ins Leere blicken. Und erst recht dann, wenn man nach einem Rückschlag gemeinsam wieder aufsteht und stärker als je zuvor zurückkehrt. In diesem Moment hat man gemeinsam etwas geschaffen und genau dann erkennt man, dass man Teil von etwas Außergewöhnlichem ist.

11951680_10153021351595766_6955947596192846249_o
Denn genau in diesen einzigartigen Momenten verbinden sich 38 Mitglieder eines Teams zu einer großen Familie, dem Rennteam der Universität Stuttgart.

Mein neuer bester Freund

Mein Name ist Diana Karadzic und ich darf mich Teil dieser Familie nennen.

11834796_10152934304440766_4076191948463168955_o
Mit 18 Jahren wurde ich sehr herzlich im Rennteam willkommen geheißen, um die Verantwortung für den Cost Report, welcher das Gesamtfahrzeug bis zur untersten Komponentenebene abbildet, zu übernehmen. Die Transparenz über alle Bauteile, Entwicklungs-, Fertigungs- und Montageprozesse, im Hinblick auf Kosten und Gewicht, ist der zentrale Umfang, den ich, zusammen mit meiner Schwester Anita, zu verantworten habe und anhand einer Gesamtfahrzeugdokumentation abbilde.
Seit diesem Zeitpunkt an, lebte ich nach einem Grundsatz für die nächsten Monate meines Lebens: Der Cost Report ist mein neuer bester Freund. Es galt also, ihn kennenzulernen und am besten jede freie Minute mit ihm zu verbringen.
Wenn man dazu als einzelne Person für 100 Punkte auf einem Wettbewerb verantwortlich ist, möchte man das Team auf keinen Fall enttäuschen.

Hier sind wir zu Hause

Daher kam ich damals auch sehr eingeschüchtert in das Team, völlig ohne Grund, denn ich merkte schnell, dass uns alle eine Sache verbindet: Die Leidenschaft zum Motorsport.
Letztendlich sind wir bereits mit dieser Leidenschaft geboren worden und mit dieser sind wir auch aufgewachsen. In ihr finden wir uns wieder, denn sie gibt uns die Möglichkeit in eine völlig andere Welt einzutauchen. Eine Welt in der die Nacht zum Tag wird, eine Welt, in der unser Wille größer scheint als unsere Erschöpfung, eine Welt, in der Sekundenbruchteile über Sieg und Niederlage entscheiden und eine Welt, in der unser Ehrgeiz geweckt wird, alles für unseren Traum zu geben. Gemeinsam ein erfolgreiches Auto zu bauen und es zu dem zu machen was es ist, nämlich ein Teamerfolg, steht dabei an erster Stelle. Denn dafür schlägt unser Herz Tag für Tag.
Genau in diese Welt wollte auch ich gehören, denn in ihr hat man das Gefühl, ein zweites zu Hause gefunden zu haben.
Man trifft auf Gleichgesinnte, die verstehen, wieso man Freunde, Familie und sogar das Studium für einige Monate vernachlässigt. Sie verstehen, wieso man nächtelang aufbleibt und am helllichten Tag in der S-Bahn oder in der einen oder anderen Vorlesung einschläft. Und sie verstehen, wieso man das alles macht: Um gemeinsam mit dem Team ganz nach oben zu kommen.

11699008_10152895816200766_8006739936535787953_o

Schnell wird einem dabei bewusst, dass man diese Erfolge nur erreichen kann, wenn das ganze Team hinter einem steht. Und das meine ich wortwörtlich:
Wenn der Tag des Static-Marathons gekommen ist, ich in der Box nervös neben dem Wagen auf und ab schreite, meine Präsentation zum unzähligen Male im Kopf durchspiele und gespannt auf die Judges warte, bemerke ich wie die Aufregung so langsam steigt. Und dann fällt mir auf, dass ich niemals alleine da stehe. Während sich meine Teamkollegen nach und nach um die Box herum aufstellen und die Judges mit einem Lächeln begrüßen, fühle ich, wie mich der Ehrgeiz packt, mein Team, das mir diese Aufgabe anvertraut hat, stolz machen zu wollen.
Valerie, Fritz und Helena merken, dass sie während dem Business-Plan niemals alleine dastehen, während die Judges freudig feststellen, wie sich die Stühle hinter ihnen füllen, das gesamte Team zur Unterstützung präsent ist und ihre Präsentation mit Jubel beendet.
Unsere Fahrer Simon, Sébastien, Florian und Matthias merken, sie stehen niemals alleine da, während sie noch ein letztes Mal die bevorstehende Strecke im Kopf durchfahren, bevor sie dann mit vierblättrigen Kleeblättern, 1 Cent-Stücken und Umarmungen in den Boliden steigen.
Egal ob mental oder physisch… Jeder von uns ist sich besonders in diesen Momenten bewusst, dass uns eine enorme Kraft, belebt durch Ehrgeiz, Stolz und Verbundenheit, stützt.
Diese Kraft ist zwar von Anfang an da, jedoch wächst und zeigt sie sich in den besonders schweren und den besonders schönen Momenten im vollen Ausmaß.
Sie zeigt sich dann, wenn der Ehrgeiz geweckt wird, das Auto rechtzeitig fertigzustellen, so viele Testkilometer wie nur möglich zu fahren und beim Wettbewerb ganz oben zu stehen.
Sie wächst, wenn wir jeden Tag unsere Grenzen neu definieren, jedes Problem gemeinsam angehen und weiter kämpfen bis wir es lösen.
Und jeder kann sie spüren, wenn die Siegerehrung beginnt, die Gewinner verkündet werden und man nach monatelanger harter Arbeit den lang ersehnten Satz dann endlich hören darf: „And the winner is.. Rennteam Uni Stuttgart!

Complete – Finish – Win!

Ich bin sehr froh, diese unglaubliche Erfahrung gemacht haben zu dürfen und für mein weiteres Leben erkannt zu haben, was Teamwork und das Gefühl, seinen Platz in einem Team gefunden zu haben, bedeutet.

11059962_10152966248075766_7011960510599778887_o
Diese Erfahrung kann ich nur jedem ans Herz legen, denn sonst wird man nie erfahren, wie es sich anfühlt, zu gewinnen, wenn niemand mehr an den Gewinn glaubt. Gemeinsam zu wachsen, sich neue Ziele zu setzen und diese zu erreichen. Gemeinsam zu fallen, wieder aufzustehen und stärker zurückzukommen als je zuvor. Kurz gesagt: In ein paar Jahren zurückzublicken und stolz von einigen der besten Monate seines Lebens berichten zu können.
Auf 21 Plätze auf dem Treppchen! Auf den Punkte-Weltrekord von 980,15 Punkten und darauf, dass wir ihn noch lange verteidigen können! Auf Millionen Erinnerungen, auf Tausende Späße und Hunderte Momente voller weinender, aber am meisten lachender Gesichter und auf viele weitere Jahre Rennteam!

Auf weitere Jahre mit MANN+HUMMEL

Diese Erfahrungen wären dennoch niemals möglich gewesen ohne die große Unterstützung unserer Sponsoren. Ganz nach den Unternehmenswerten unseres Jubiläumssponsors MANN+HUMMEL trifft man auch bei uns auf Integrität, Teamarbeit, Bestleistung und Respekt. Diese Art, ein Unternehmen zu führen, bildet für uns eine gute Grundlage, gemeinsam zu arbeiten, zu wachsen und am Ende unser Ziel zu erreichen. Besonders MANN+HUMMEL gibt uns als einer unserer Jubiläumssponsoren die Möglichkeit, zu recherchieren und zu forschen und somit die bestmögliche Lösung in unser Fahrzeugkonzept zu integrieren. Ausgesprochen dankbar sind wir für die Zuverlässigkeit unserer Ansprechpartner von MANN+HUMMEL, die uns stets für einen fachlichen Austausch zur Verfügung stehen und damit unseren Traum immer wieder aufs Neue unterstützen.

Ein riesen Dankeschön für die jahrelange Unterstützung, MANN+HUMMEL!