Enthusiasten sind Menschen, die sich leidenschaftlich für etwas begeistern. Ich bin ein Porsche-Enthusiast. Wer meine Vita kennt, wird daran keinen Augenblick zweifeln. Und wie es bei Enthusiasten nun einmal so ist, sind sie sehr akribisch, was ihre Leidenschaft angeht. Das geht sogar bis zur Farbe eines Ölfilters. Aber der Reihe nach:

Als ich in den 1980er Jahren noch für Porsche gearbeitet habe – wenngleich 20 Kilometer westlich von Zuffenhausen in der Motorenentwicklung in Weissach – habe ich mir einen Porsche Carrera  aus den 70er Jahren zugelegt. Die kommenden Jahre verbrachte ich damit, ihn mit großem Wert auf Originalität zu restaurieren. Ich denke, dass es mir gelungen ist. Vor etwa zehn Jahren musste ich dann feststellen, dass der in den 1970er/80er Jahren bei Porsche als Originalteil erhältliche rote Ölfilter, der damals von Purolator in Deutschland produziert wurde, durch einen schwarzen Ölfilter ersetzt wurde. Für viele Menschen ist dies vielleicht nur ein unbedeutendes Detail, zumal es technisch keine Unterschiede gab. Für einen Enthusiasten ist es aber ein echtes Ärgernis, da der Ölfilter im Motorraum des Porsche 911 sehr gut sichtbar ist. Denn Schwarz ist nun einmal nicht Rot.

Nichtsdestotrotz habe ich mich natürlich mit der Tatsache arrangiert und bequemerweise den MANN-Filter  W940/29 aus unserem Serviceprogramm eingesetzt. Unterschwellig ließ mich der Gedanke aber dennoch nicht los. Als ich dann 2012 ein großes internationales Treffen zum 40. Geburtstag des Porsche Carrera RS organisiert habe, ist mir eine Idee gekommen: Wie wäre es, aus diesem Anlass einen roten Ölfilter in einer MANN+HUMMEL Sonderedition wieder aufleben zu lassen? Immerhin saß ich ja mit meinem Wechsel in ein Filter-Unternehmen seit 1995 sozusagen an der Quelle.

Ich äußerte meinen Wusch im Unternehmen und bekam die Genehmigung. Es wurde also eine exklusive 500er Serie im Musterbau in Marklkofen hergestellt, wobei die dortigen Mitarbeiter die Aufgabe mit großer Begeisterung erledigten. Die Filter wurden mir anschließend als MANN-FILTER Sponsoring für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt und kostenlos an Teilnehmer, Organisatoren, Sponsoren, Eventpartner und Helfer verteilt. In diesem Rahmen gingen auch einzelne Exemplare an ehemalige Porsche-Kollegen und andere Oldtimer-Eigner der Marke, was überall begeistert aufgenommen wurde. Selbst der bekannte Rallye-Fahrer Walter Röhrl, den ich als Teilnehmer für unser Treffen gewinnen konnte, fand den Filter sehr gut und war besonders von dem Aufdruck „Der MANN-Filter RS, nur 500 Männer werden ihn fahren“ begeistert.  Dieser lehnte sich an den Original-Werbespruch an, mit dem Porsche den 911 Carrera RS 2.7 im Jahre 1972 beworben hat („Der Carrera RS, nur 500 Männer werden ihn fahren …“).

Letztendlich wurden auch die Verantwortlichen für die Porsche-Classic-Ersatzteile auf die Idee mit dem roten Ölfilter aufmerksam und traten an MANN+HUMMEL mit einer Angebotsanfrage heran… Da wir in der Zwischenzeit  Purolator übernommen hatten und somit die Namensrechte besitzen, konnten wir ein Angebot für eine nahezu originalgetreue Replika des roten Purolator-Ölfilters machen.

Das Resultat unser Arbeiten präsentierte Porsche Classic im August 2014 im Rahmen des Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring: Für zwei Modelle des Porsche 911 und ein Modell des 928 bis Baujahr 1995 gibt es ihn nun wieder, den roten PUROLATOR-Ölfiter „Made in Germany“. Sie stehen den Porsche-Classic-Kunden zum gleichen Preis wie die „unoriginale“ Vorgängerversion zur Verfügung. Das freute auch Magnus Walker , den Porsche-Enthusiasten aus Los Angeles und Botschafter des Sportwagenherstellers. Ich traf ihn auf der Veranstaltung – und er gratulierte mir spontan zu diesem wichtigen Schritt für alle Porsche-Liebhaber.