Das Projekt „Glückliches Kind“ – Criança Indaiatubana Feliz (CIF) – hat zum Ziel, Familie und Gesellschaft durch künstlerische, kulturelle und sportliche Aktivitäten zusammenzubringen und so ein besseres Zusammenleben von Eltern und Kindern zu ermöglichen.

Verkleidungen

Eines der sozialpädagogischen Programme von CIF ist ein Tanzworkshop. Der Workshop zielt darauf ab, die aktive Beteiligung von Schülern und Familien zu verstärken. Er fördert den direkten Kontakt mit Kunst und kann dazu dienen, den realen Alltag und die Vergangenheit auf vielfältige einzigartige und kreative Weise zu interpretieren. Rund 100 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren nehmen zweimal pro Woche das ganze Jahr über an kostenlosen Tanzkursen teil. Die jungen Tänzer erlernen Choreografie, Technik und das Erzählen von Geschichten durch Bewegung. Höhepunkt dieser harten Arbeit und Vorbereitung ist ein jährliches Tanzfest, das CIF organisiert.

Tanzspektakel für alle

In diesem Jahr trug das Fest den Namen „Die fantastische Spielzeugfabrik“. Es fand Anfang Oktober an zwei Abenden in einem örtlichen Theater statt. In einem zweistündigen Spektakel genoss das Publikum eine magische Geschichte in 15 Tänzen, absolviert von den unterschiedlichsten Darstellern, von süßen 6- und 7-Jährigen bis zu erfahreneren Jugendlichen. Es gab auf dem Fest auch Vorstellungen von professionellen Ballerinas aus einer anderen Tanzschule, um die Show abzurunden. An den zwei Abenden kamen etwa 1500 Besucher zu dieser kostenlosen Veranstaltung.

Kleine Tänzer*innen  Professionelle Ballerina  MANN+HUMMEL Brasilien

Die Show war wirklich wunderschön, voller Überraschungen und sehr professionell produziert. Die Geschichte der Spielzeugfabrik wurde durch Tänzer realisiert, die Rollen wie Trommler oder Kuscheltiere einnahmen. Es gab sogar einige Puppen in Kisten! Alle machten einen tollen Job und die Anwesenden waren sich einig, dass insbesondere die Kleinen in ihren Bärenkostümen hübsch anzusehen waren. Es war sehr mutig von ihnen, auf die Bühne zu kommen und vor so vielen Menschen zu spielen.

MANN+HUMMEL gesellschaftlich engagiert

Seit 2009 ist MANN+HUMMEL Brasilien Partner von CIF. Unser Sponsoring leistet einen Beitrag zu den Kosten der Vorbereitung der Show, des Bühnenbilds, der Kostüme der Darsteller und den laufenden Ausbildungskosten für die Tanzkurse im Laufe des Jahres. Leider ist der Zugang zu Kultur in Brasilien nicht sehr erschwinglich. Deshalb müssen wir Gelegenheiten wie diese nutzen, um besondere Momente für unsere Mitbürger und Mitarbeiter in Indaiatuba zu schaffen.

MANN+HUMMEL möchte zeigen, dass wir ein engagiertes Mitglied der Gemeinschaft sind und uns um die Zukunft unserer Kinder kümmern. Die CIF-Tanzworkshops bieten jungen Menschen ein Ziel und fördern das Interesse für kulturelle und soziale Projekte. So werden sie nicht Mitglieder von Banden oder in die Spirale der Gewalt hineingezogen, sondern lernen, mit Unterschieden zu leben und mit anderen Menschen umzugehen.

Kultur verbindet Menschen und macht uns zu besseren Bürgern.  Und deshalb freue ich mich besonders, Ihnen mitteilen zu können, dass MANN+HUMMEL dieses Projekt auch im nächsten Jahr wieder sponsert!