Es ist kein Geheimnis, dass die Automobilbranche zu den weltweit innovativsten Industrien gehört und mit der Entwicklung marktorientierter Produkte  werden auch wir bei MANN+HUMMEL diesem Anspruch gerecht. Als führender Anbieter von Filtrationslösungen ist es für uns selbstverständlich, unsere Produkte vor der regulären Nutzung zu testen, um mögliche Bedenken unserer Kunden bereits vor dem Ersteinsatz zu beseitigen. Aus diesem Grund testen wir das neue Luftfilterkonzept VarioPleat nicht nur unter Laborbedingungen, sondern auch unter realen Betriebsbedingungen.

Lassen Sie mich kurz erklären, warum MANN+HUMMEL sich nicht nur mit Labortests seiner Produkte zufrieden gibt: Produkterprobungen dieser Art sind aufgrund der definierten Testparameter ein wichtiger Bestandteil der Bauteilentwicklung, decken sich aber nicht unbedingt mit realen Betriebsbedingungen. Daher hat MANN+HUMMEL zwei Fahrzeuge einer amerikanischen Spedition mit VarioPleat Luftfiltern ausgestattet, um die Funktionsfähigkeit der Luftfilter unter realen Gegebenheiten zu erproben und etwaige Bedenken der Kunden vor dem Ersteinsatz auszuräumen.

IAA Nutzfahrzeuge

 

Höchste Qualität auf langer Strecke

Zwei Volvo VNM Trucks mit einer Motorleistung von 405 PS bzw. einem Hubraum von 13 Litern dienen als Versuchsfahrzeuge für diese Erprobung. Bei aktuellen amerikanischen Nutzfahrzeugen sind Luftfilter typischerweise unter der Motorhaube installiert. Aufgrund der variablen Faltenlänge von bis zu 300 Millimetern, seiner kompakten Bauform und seines geringen Druckverlustes ist das innovative VarioPleat Luftfilterkonzept ideal auf die Anforderungen dieser Anwendungen zugeschnitten.

Da alle amerikanischen Volvo Trucks seit 2002 serienmäßig mit einem MANN+HUMMEL Luftfiltersystem ausgestattet sind, konnten wir aufgrund unserer tiefen Produktkenntnisse einen VarioPleat Versuchsträger gestalten, der ohne gravierenden Fahrzeug- oder Motorumbau in die ausgewählten Fahrzeuge eingebaut werden konnte. Die Ingenieure setzten für die Konstruktion des VarioPleat Gehäuses und der Filterelemente auf bisherige Erfahrungswerte und übernahmen neben den Filtrationskennwerten des aktuellen Luftfilters auch den Lufteintritt und die Position der Reinluftleitung. Außerdem wurde nach der Ermittlung der filtrationstechnischen Kennwerte eine Vibrationserprobung auf dem Shaker-Prüfstand durchgeführt, um sicher zu gehen, dass der Versuchsträger den mechanischen Anforderungen in der Praxis tatsächlich standhält. Nach den erfolgreich bestandenen Tests wurde der Versuchsträger für die Fahrerprobung freigegeben und in die Versuchsfahrzeuge eingebaut. Um die Filtersysteme während der Fahrerprobung regelmäßig überprüfen und vermessen zu können, schlossen wir eine Kooperation mit einer Spedition in der Nähe des MANN+HUMMEL Standortes in Portage, Michigan, USA.

Mittlerweile sind eineinhalb Jahre vergangen, seit der VarioPleat Luftfilter in die beiden Versuchsfahrzeuge eingebaut wurde und bis heute haben die Volvo VNM Trucks, unter realen Betriebsbedingungen, eine Laufleistung von ca. 250.000 km erzielt. Während dieses Zeitraums gab es noch keinerlei Beschädigungen, Funktionsbeeinträchtigungen oder gar eine Verschlechterung der Filtrationsleistung. Die überaus positiven Ergebnisse und Erfahrungen sind vielmehr ein Beweis für die Entwicklungsingenieure von MANN+HUMMEL, die mit diesem innovativen Luftfilterkonzept einen neuen Meilenstein in der Nutzfahrzeugluftfiltration definieren konnten. Um weitere Erfahrungen zu sammeln, werden die Erprobungen in den USA fortgeführt und auch in Deutschland um einen Fahrversuch mit einem europäischen Nutzfahrzeug ergänzt.

 IAA Nutzfahrzeuge

Erster VarioPleat Serienluftfilter für On- und Off-Highway Anwendungen

Mit dem Anfang 2016 präsentierten Standardluftfilter IQORON VP 25 stellen wir bei MANN+HUMMEL das neue innovative VarioPleat Luftfilterkonzept erstmalig als Serienanwendung vor. Dank seines neuartigen Filterelements eignet sich dieser kompakte Luftfilter besonders für beengte Bauräume. Um den Luftfilter in möglichst vielen Bereichen einsetzen zu können, wurde er zum einen als Einstufenluftfilter, ohne Staubvorabscheidung, und zum anderen als Zweistufenluftfilter mit integrierter Staubvorabscheidung, für besonders staubreiche Anwendungen, entwickelt. Darüber hinaus zeichnet sich das Filterelement nicht nur durch seine maximale Filterfläche aus, sondern überzeugt auch durch optimale Bauraumnutzung bei gleichzeitig geringem Druckverlust und hoher Staubaufnahmekapazität. Diese Qualitäten ermöglichen die Nutzung des Produkts sowohl für Bus- und Nutzfahrzeuganwendungen, als auch für Bau- und Landmaschinen.

Der IQORON VP 25 kann sowohl in vertikaler, als auch horizontaler Einbaulage installiert werden. Das seitliche Wartungskonzept und die Verschlüsse des Filtersystems sind anwenderfreundlich konzipiert. Außerdem existiert eine vielfältige Auswahl verschiedener Optionen für Roh- und Reinluftleitungen und Montagemöglichkeiten. Dank des robusten Designs von Gehäuse und Element ist der Luftfilter sehr stabil und hält auch extremen Temperaturen stand.