Im größten Filterwerk der Welt erwarten uns tagtäglich besondere Anforderungen, die es zu erfüllen gilt. Im September 2015 haben wir daher ein neues Lieferanten Logistik Zentrum (LLZ) in Marklkofen eingeweiht. Dank dieser Entwicklung können wir logistische Knotenpunkte, wie lange Anfahrtszeiten oder auch lange Bereitstellungsdauer von Produktionsmaterial, in Zukunft wesentlich entzerren.

Das Lieferanten Logistik Zentrum befindet sich direkt am Werksgelände von MANN+HUMMEL, beim täglichen Betrieb werden wir von unserem Logistikpartner FIEGE unterstützt. Auf einer Fläche von 20.000m² befinden sich rund 20.000 Lagereinheiten, 50 FIEGE Mitarbeiter handeln hier 5.000 verschiedene Materialien für 90 Anlieferstellen bei MANN+HUMMEL. Aufbewahrt werden die Waren in Hochregallagern und Blockflächen. So versorgen wir die Kollegen in der Produktion direkt aus dem LLZ mit Material und Halbfertigprodukten.

Logistik beim MANN+HUMMEL

Neue Wege dank Digitalisierung

Unsere Kollegen, die tagtäglich zahlreiche Kilometer auf dem Gabelstapler zurücklegen, werden von einem Führerlosen Transportsystem (FTS) unterstützt. Um diesen automatisierten Transport zu ermöglichen war vorab eine Menge Planung notwendig, ein spannender Prozess mit einem erfolgreichen Ergebnis. Eine extra gefertigte Trasse verbindet die Lagerhalle mit den verschiedenen Produktionswerken auf dem Gelände, insgesamt 350 Meter können dabei teils unterirdisch zurückgelegt werden. Hier bahnen sich die Fahrzeuge ihren Weg, holen Material ab und liefern es am jeweiligen Zielort aus. Natürlich haben wir uns intensiv mit der Frage beschäftigt, wie die führerlosen Fahrzeuge den richtigen Weg finden ohne mit einander und mit einer Tunnelwand zu kollidieren. Die Lösung ist technisch orientiert und innovativ: Laserreflektoren, die sich an Spiegeln an den Wänden orientieren. Die Spiegel sind unterschiedlich angebracht, der Laser erkennt also anhand der Position an der Wand wo das Fahrzeug sich befindet, welche Richtung es einschlagen muss und welche Geschwindigkeit angebracht ist. Genauso funktioniert das auch mit Gegenverkehr. Die Technik des Fahrzeugs nimmt Gegenstände in unmittelbarer Nähe wahr und ermöglicht eine sinnvolle Reaktion. Auffahrunfall ausgeschlossen! Auf diesem Weg fahren die Transportwägen rund 240mal pro Tag, mit einem Umschlagvolumen von circa 700 Paletten.

Die Steuerung des FTS erfolgt über moderne Bilderkennungssysteme und wird durch einen Leitrechner gemanaged. Die Anforderung des Produktmaterials erfolgt über unser SAP System. So können wir genau definieren, welche Ware an welchem Ort abgeholt werden kann und natürlich wohin das Fahrzeug sie liefern soll. Dank dieser Technik können wir ohne Zwischenschritte direkt anliefern, die Folge: Bis zu sechs Stunden Zeitersparnis im Vergleich zu früher.

Logistik logisch weiterentwickeln

Seit ich im Bereich der Logistik für MANN+HUMMEL arbeite hat sich einiges geändert. Die Geschwindigkeit, mit der sich Abläufe und Techniken weiterentwickeln, hat sich deutlich erhöht und wird künftig wohl auch weiter an Fahrt zulegen. Ohne die Unterstützung verschiedener IT-Systeme wäre bereits die heutige Organisation der Logistik nicht mehr vorstellbar. Hinter uns liegt eine enorme Entwicklung von manuellen Prozessen hin zu digitalen Systemen, die die Steuerung der Lagerungs- und Transportaufgaben ermöglichen. Die Tiefe und Durchgängigkeit der Informationsflüsse über solche Systeme hat vom Einkauf über die Produktion bis zum Verkauf das Unternehmen und damit wesentlich die Logistik verändert und geprägt.

MANN+HUMMEL Logistik

Es ist Teil meiner Arbeit Methoden und Prozesse weiterzuentwickeln und auf wirtschaftliche Umsetzbarkeit zu prüfen. Was heute noch als zu teuer, zu komplex oder zu instabil gilt, kann morgen schon eine praktikable Möglichkeit sein. Basierend auf diesem Ansatz nutzen wir Netzwerke, Messen, Medien und interne Meetings um neue Ansätze zu definieren oder bekannte Vorgehensweisen zu verfeinern. Denn auch kleine Optimierungen und Verbesserungen erbringen in Summe eine spürbare Weiterentwicklung – es erfüllt mich mit Stolz ein Teil dieses Teams zu sein und mit meinen Ideen einen Erfolg für das gesamte Unternehmen zu erzielen.