Es ist inzwischen schon fast zur Tradition geworden: Pünktlich zum 06. Dezember stellen auch wir bei MANN+HUMMEL unseren Weihnachtsbaum auf – einladend und friedvoll breitet er seine grünen Zweige in unserem Eingangsbereich aus und erinnert unsere Mitarbeiter und Besucher daran, dass schon bald die Glocken des Rentierschlittens zu hören sein werden. Natürlich wird der Baum auch in diesem Jahr festlich geschmückt, allerdings nicht von uns allein.

Gemeinsam mit der Caritas haben unsere Mitarbeiter auch 2016 dazu beigetragen, dass zahlreiche Kinderaugen am Weihnachtsmorgen leuchten werden. 250 Geschenke wurden gekauft und bis vor ein paar Tagen unter dem Tannenbaum gesammelt. Doch wir freuen uns nicht nur über das Lächeln, das wir den Kleinen damit ins Gesicht zaubern können. Zum Dank haben die Kinder ganz besondere, einzigartige Sterne gebastelt, die jetzt in den Zweigen hängen und auch uns Tag für Tag zum Lächeln bringen. In diesem Sinne: Danke an alle fleißigen Bastler, die dazu beigetragen haben, dass unser Baum in diesen Tagen etwas ganz Besonderes ausstrahlt!

Weihnachtsbaum M+H

Weihnachten ein Fest der Liebe

Wie für Viele ist auch für mich Weihnachten ein Fest der Liebe, des Schenkens und des Beisammenseins. Was gibt es daher schöneres, als dieses Gefühl zu teilen? Einzeln oder in Gruppen sind zahlreiche Kollegen daher in den letzten Wochen durch die Straßen geschlendert, auf der Suche nach genau diesem einen Geschenk! „Vom Werkzeugkasten für Kinder bis zur Gitarre war auf der Wunschliste wirklich alles dabei.“, erzählt die Organisatorin des Events, Larissa Kühnert, lachend.

Sie verantwortete die Aktion und kümmerte sich darum, dass am Stichtag auch wirklich alle Geschenke da waren. Gemeinsam mit Vertretern der Caritas unterstützte sie außerdem den Weihnachtsmann und brachte die bunt verpackten Überraschungen am Mittwoch schon einmal zum Caritas Standort, wo sie schon bald an die Kinder übergeben werden.

Kaum eine Zeit des Jahres zeigt zwei so unterschiedliche Gesichter, wie die Weihnachtszeit. In diesen Tagen findet man sowohl Menschen, die die Besinnlichkeit und Ruhe zelebrieren und sich auf die Liebe und Freundschaft besinnen. Es wird verziehen, gelacht und gelebt. Auf der anderen Seite wird in den kalten Wintertagen auch immer wieder deutlich, wie groß die gesellschaftlichen Unterschiede in Deutschland sind, denn nicht alle haben die Möglichkeit dieses Fest so unbeschwert zu feiern. Umso schöner, wenn man sich auch einmal darauf besinnt und dazu beitragen kann, dass Freude und Glück die überwiegenden Gefühle für alle sind.

„Das Budget vieler Familien ist sehr eingeschränkt, so dass wir den Kindern und Jugendlichen mit den Geschenken eine große Weihnachtsfreude bereiten können.“, freut sich auch Anja Keller, Referentin Fundraising bei der Caritas im Kreis Ludwigsburg.

Geringer Aufwand, große Wirkung

Es war wirklich toll zu sehen, wie der Geschenkeberg immer weiter gewachsen ist. Auch unser Baum strahlte zunehmend bunter und jeder Stern repräsentiert heute einen erfüllten Wunsch. Unsere Mitarbeiter haben auf diese Weise dazu beigetragen, dass für zahlreiche Kinder und Jugendliche Weihnachten tatsächlich eine schöne Zeit wird. Vielen Dank!

Und natürlich frohe Weihnachten!