Was früher einmal Carpe Diem war ist heute YOLO – You only live once (Du lebst nur einmal). Ich weiß nicht genau, wann das Wort erfunden wurde oder wann genau es so bekannt wurde, aber es stimmt. Heutzutage hat fast jeder schon einmal YOLO gehört oder sogar gesagt.

Ich mache momentan eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei MANN+HUMMEL in Himmelkron und selbst hier genießt das Akronym eine große Bedeutung.

Ein besonderes Gesundheitskonzept für Azubis

Bei YOLO @MANN+HUMMEL handelt es sich um ein Konzept zur Förderung der Gesundheit. Gerade weil wir nur einmal leben ist es wichtig, sich frühzeitig um das eigene Wohlergehen zu kümmern. In einigen Seminaren lernen wir Azubis, wie wir unsere Gesundheit fördern und langfristig aufrechterhalten können. Gesund zu sein, bedeutet nicht nur die Abwesenheit von Krankheit, sondern vielmehr ein ausgeglichenes und positives psychisches und physisches Befinden.

Azubine im YOLO Seminar

Im aktuellen Modul erarbeiteten wir gemeinsam Möglichkeiten, um auch am Schreibtisch fit zu bleiben. Hier spielt zum Beispiel die Haltung eine große Rolle. Am besten ist es, wenn Ober- und Unterarme einen 90° Winkel zur Tischplatte bilden und auch die Ober- und Unterschenkel in einem ähnlichen Winkel aufgestellt sind. Die richtige Haltung fördert die Durchblutung und das hält uns körperlich und geistig fit.

Außerdem präsentierte unsere Anleiterin Frau Lau uns viele neue Informationen zu den Schwerpunkten Stress, Motivation und Konflikte. Auch wenn man diese Begriffe im ersten Moment nicht mit Gesundheit verbindet, wird doch schnell deutlich, dass ein intensiver Zusammenhang besteht. Neben körperlichen Beschwerden können auch diese Faktoren uns zu setzen und uns nachhaltig beeinflussen. Um dem entgegen zu wirken haben wir gelernt Stress zu bewältigen, indem wir Ruhe bewahren und uns anhand der kleinen Dinge im Leben motivieren. Außerdem spielen auch Konflikte eine wichtige Rolle für ein gutes Lebensgefühl. Anstatt Probleme und Unzufriedenheit still hinzunehmen, kann es sehr befreiend sein, AUCH MAL LAUT ZU WERDEN!

Theorie und praktische Erfahrung

Vieles kann man besser nachvollziehen, wenn man es einmal erlebt hat. Aus diesem Grund haben wir die theoretischen Ansätze auch in praktische Übungen umgesetzt, genauer gesagt in ein Rollenspiel. Eine lustige und spannende Erfahrung, die die Schwerpunkte noch einmal verdeutlicht hat. Ausgangspunkt war eine ungerechte Benotung im Rahmen einer Gruppenarbeit, die unfaire Handlung des Lehrers führte für den Schüler zu einem schlechten Befinden und macht klar, welche Faktoren tatsächlich mit unter den Begriff Gesundheit fallen.

Teamwork YOLO Seminar

Es war gut, dass wir nicht nur über gesundheitliche Gefahren gesprochen haben, sondern auch über deren Lösungen. So können wir die Erfahrungen aus dem Workshop sowohl auf das Berufsleben, als auch auf den privaten Alltag übertragen.

Zum Abschluss durften wir uns ein Motto aussuchen, das uns alle miteinander verbindet und auch im Nachhinein noch an da Seminar erinnert. Da kam einiges an Ideen zusammen und die Auswahl ist uns nicht ganz leicht gefallen, aber abschließend kann ich nur sagen:

Wer sich an den kleinen Dingen im Leben erfreut, wird auch seiner Gesundheit etwas Gutes tun.

Dank der abwechslungsreichen Gestaltung verging das Seminar tatsächlich wie im Flug. Ich bin schon gespannt auf das nächste Modul – YOLO@MANN+HUMMEL ist sehr interessant und lockert nebenbei den Berufsalltag auf!